Ausgabe up 01-2014

Ein Fünftel der Osteopathie-Patienten ist unter 15 Jahre

vom: 10.12.2013

Dieser Inhalt wurde exklusiv für unsere Abonnenten veröffentlicht. Bitte geben Sie das aktuelle Passwort ein.
Mehr zu unseren Abos erfahren Sie hier.



Weitere Artikel die interessant sein könnten.


sw_RoyKuehneFinal_bearbeitet

Ministerien in Berlin segnen Referentenentwurf zum Heil- und Hilfsmittelversorgungstärkungsgesetz ab. Jetzt steht der Umsetzung des Gesetzes nicht mehr viel im Weg. Viele Glückwünsche an Roy Kühne, der maßgeblich zu der Gesetzesinitiative beigetragen hat.

weiterlesen

Der aktuelle Entwurf des Heil- und Hilfsmittelversorgungsstärkungsgesetz (HHVG) wird endlich die Honorare der Therapeuten von der Grundlohnsumme entkoppeln. Darüber hinaus verkürzt das neue Gesetz Schiedsverfahren. Heilmittelverbände können in einer Anhörung im Gesundheitsministerium noch an Verbesserungen arbeiten – und sollten dabei den Fokus auf konstruktive Detailarbeit legen anstatt neue Grundsatzfragen aufzuwerfen.

weiterlesen
up 01-2012

Ein Patient geht mit Rückenschmerzen zum Orthopäden. Dieser verordnet Physiotherapie in Form von Manueller Therapie (MT). Laut Heilmittel-Richtlinie (HeilM-RT) ist MT ein Heilmittel, also eine persönlich zu erbringende medizinische Leistung (§ 2 Abs. HeilM-RL). Welche Heilmittel Ärzte gesetzlich versicherten Patienten verordnen können, ist in der Heilmittel-Richtlinie im Abschnitt D bis G festgelegt. Teil der HeilM-RT ist der Heilmittel-Katalog. Dieser ordnet die einzelnen Fachbereiche Physio- und Ergotherapie, Logopädie sowie Podologie schließlich sogenannten Diagnosengruppen zu.

weiterlesen