Inhaber von Therapiepraxen sind nicht nur Therapeuten, sondern auch Arbeitgeber. Sie werden im Praxisalltag daher auch mit Situationen konfrontiert, die eine personalpolitische Entscheidung erfordern – beispielsweise, wenn eine Mitarbeiterin oft zu spät kommt oder unfreundlich gegenüber den Patienten auftritt. Kündigen können Praxisinhabern ihren Angestellten aber nur unter bestimmten Bedingungen oder mit entsprechendem zeitlichem Vorlauf.

weiterlesen
HHVG

Am 11. April 2017 tritt das Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG) offiziell in Kraft. Der Gesetzestext wurde am Vortag im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.  Diese Veröffentlichung stellt den letzten Schritt im Gesetzgebungsverfahren dar, ab dem ein Gesetz gültig ist. Am 16. Februar hatte der Bundestag das HHVG verabschiedet.

weiterlesen

Private Krankenversicherer (PKV) müssen die vollen Kosten für Physiotherapie erstatten. Es sei nicht rechtens, die Höhe der Leistungen auf die Gebühren nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) zu begrenzen. Das entschied kürzlich das Landgericht (LG) Frankfurt in einem Urteil vom 17.11.2016 (Aktenzeichen 2-23 O 71/16).

weiterlesen

Die Digitalisierung wird die Arbeitsbedingungen im Gesundheitswesen verändern und neue Kompetenzen erforderlich machen. Die Fragen, die dadurch aufkommen, waren Thema der 29. Konferenz der Fachberufe im Gesundheitswesen. Sie fand Anfang März im Haus der Bundesärztekammer (BÄK) in Berlin statt. Darüber berichtet die Bundesärztekammer in einer Pressemitteilung.

weiterlesen

Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Gesundheitswesen stieg 2016 im Vergleich zum Vorjahr leicht um 2,3 Prozent an. Damit entwickelte sich die Branche gegenläufig zum Bundestrend. Deutschlandweit geht die Zahl der Insolvenzen seit 2010 Jahr für Jahr zurück, von 2015 auf 2016 um 6,9 Prozent.

weiterlesen