up|unternehmen praxis

Unklarheiten sorgen für Verschlimmbesserung

Neue Rahmenempfehlung für Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie

Unklarheiten sorgen für Verschlimmbesserung

Die neue Rahmenempfehlung mit dem GKV-Spitzenverband für die Stimm-, Sprech- und Sprachtherapeuten liegt nun als Entwurf vor. Einigen leichten Verbesserungen stehen erheblich Mängel gegenüber. Ein Vertrag zwischen Partnern auf Augenhöhe sieht anders aus, denn in erster Linie werden die Bedürfnisse der Krankenkassen erfüllt. Bis Anfang Mai sollen sich die Patientenorganisationen zu dem Entwurf äußern. Danach dauert es nicht mehr lang bis zum endgültigen Abschluss. Höchste Zeit also für alle Logopädinnen und Logopäden, sich jetzt für deutliche Verbesserungen des Vertragsentwurfs einzusetzen.

Themen, die zu diesem Artikel passen:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
Uwe Fischer
12.04.2013 13:46

Unsere Verbände – gerade der dbl auf Bundesebene – haben… Weiterlesen »

0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x