Ausgabe up 2-2018 | Rubrik Branchennews

Gesundheitswirtschaft bleibt auch 2017 starker Jobmotor

vom: 17.01.2018
Grafik von Figuren, die sich an der Hand halten

Mit einem Zuwachs von 1,7 Prozent bleibt der Dienstleistungssektor auch 2017 der Wirtschaftsbereich mit dem stärksten Anstieg an Erwerbstätigen. Bei den öffentlichen Dienstleistern, Erziehung und Gesundheit lag der Zuwachs bei 2,0 Prozent. Mit 214.000 Erwerbstätigen mehr als im Vorjahr hatten sie damit im Dienstleistungssektor den größten absoluten Anteil am Wachstum.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) in Wiesbaden waren in Deutschland im Jahresdurchschnitt 2017 rund 44,3 Millionen Menschen erwerbstätig, 638.000 Personen oder 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Dies war die höchste Zunahme seit dem Jahr 2007 (+ 690.000 Personen oder 1,7 Prozent), heißt es in einer Pressemitteilung des Bundesamtes. Damit setzte sich der seit zwölf Jahren anhaltende Anstieg der Erwerbstätigkeit dynamisch fort. Die Zahl der Erwerbslosen sank dagegen 2017 gegenüber dem Vorjahr um 79.000 Personen (Minus 4,5 Prozent) auf knapp 1,7 Millionen.

Bildnachweis: Fotolia: Dreaming Andy

(Visited 63 times, 1 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell
Stichwörter: , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.