Ausgabe up 2-2018 | Rubrik Branchennews

GKV-Versicherte zahlen jährlich 448 Euro aus eigener Tasche

vom: 03.01.2018

Gesetzlich Krankenversicherte übernehmen für immer mehr medizinische Leistungen selbst die Kosten. Das ergab eine aktuelle Studie der Continentale Krankenversicherung. In den vergangenen zwölf Monaten zahlten die Versicherten durchschnittlich 448 Euro. Für die Behandlung beim Physiotherapeuten gaben sie im Schnitt 144 Euro, beim Heilpraktiker 290 Euro aus.

Die Zuzahlungen stiegen damit in den vergangenen fünf Jahren um 30 Prozent, 2012 zahlten GKV-Versicherte noch 344 Euro. Ältere Menschen ab 60 Jahren seien mit durchschnittlich 577 Euro pro Jahr besonders betroffen. Ein Drittel der 1.365 Befragten (1.195 GKV-Versicherte) gab zudem an, wegen der Kosten auf Behandlungen verzichtet zu haben.

Bildnachweis: Continentale Versicherung a.G.

(Visited 271 times, 1 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell
Stichwörter: ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.