up|unternehmen praxis

Leseschwäche – Logopäden fordern bessere Sprachförderung in Kitas

Viele Schüler an deutschen Grundschulen haben massive Schwierigkeiten beim Lesen. Nach den aktuellen Ergebnissen der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IgLu) stieg der Anteil der betroffenen Grundschüler 2016 auf 18,9 Prozent – 2001 waren es noch 16,9 Prozent. Angesichtes dieser enttäuschenden Ergebnisse fordern Logopäden eine bessere Sprachförderung in Kitas.
© © dbl e.V. - Dt. Bundesverband f. Logopädie/J. Tepass
Themen, die zu diesem Artikel passen:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x