Ausgabe up 5-2018 | Rubrik Politik

Fachkräftemangel in RLP: Es fehlen mehr als 1.000 Physiotherapeuten

vom: 11.04.2018

In Rheinland-Pfalz herrscht Notstand bei den Physiotherapeuten: Es fehlen 1.100 Fachkräfte, erklärte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) auf eine Große Anfrage der CDU-Fraktion. Die Folge: Die 9.300 praktizierenden Physiotherapeuten fangen nach Angaben von Dagmar Schlaubitz von Physio-Deutschland, Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland, die zusätzliche Arbeit auf. „Die Arbeitsbelastung ist einfach irrsinnig“, sagte sie. Physiotherapeuten würden auch in der Mittagspause arbeiten oder Termine „hintendran“ hängen.

Auch wenn die Zahl der Physiotherapeuten in den vergangenen Jahren gestiegen sei, nehme der Bedarf durch die wachsende Zahl älterer, chronisch Kranker noch stärker zu. Um die Fachkräftelücke nicht noch größer werden zu lassen, setzt die Landesregierung auf eine Ausbildung ohne Schulgeld. Bis zum Schuljahr 2020/2021 soll keine private Physiotherapieschule im Land mehr Geld verlangen.

Bildnachweis: iStock: Abscent84

(Visited 279 times, 1 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell, Thema Berufspolitik, Thema Politik, Themen Physiotherapeuten, Themen speziell für...
Stichwörter: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

  • Eigentlich ist es besser mit der Auszahlungen der GKV gerade jetzt , weil die Zahl der tätigen Physiotherapeuten immer weniger wird. Es sieht aus, als ob die GKV immer die gleiche Summe für Leistungen der Physiotherapeuten aufbringen würden, verteilt auf wenigen aktiven Kollegen. Ich bin der Meinung, man sollte aufhören mit der Panikmacherei und dem Fachkräftemangel Thema, mehr Therapeuten auf dem Markt würden schlich und einfach mit sich bringen, dass es weniger zu verdienen gäbe, für diejenige, die auf dem Arbeitmarkt tätig sind.

  • Die Behauptung, dass die Zahl der Physiotherapeuten in der Vergangenheit gestiegen ist, ist schlichtweg falsch. In einigen Bundesländern beträgt der Schülerrueckgang in den letzten 5 Jahren mehr als 50 % (Thüringen), und immer mehr gut, ausgebildete Physiotherapeuten verlassen den Beruf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.