Ausgabe up 6-2018 | Rubrik Branchennews

Körperliche Aktivität: Schmerzpatienten wollen mehr als sie machen

vom: 16.05.2018

Körperliche Aktivität und regelmäßige Übungen sind wichtig für Patienten mit chronischen Schmerzen. Doch oft herrscht eine Diskrepanz zwischen „wollen“ und „machen“, wie eine vor kurzem veröffentlichte, schwedische Studie zeigte. Obwohl die Patienten grundsätzlich den Übungen positiv gegenüberstanden, erreichten sie nur selten die gewünschte körperliche Aktivität.

Für die Studie wurden 16 Frauen und zwei Männer, die ein multimodales Rehabilitationsprogramm absolvierten, zu drei Themen befragt: zu ihren Erfahrungen mit körperlicher Aktivität, ihrer Motivation sowie ihren Erfahrungen mit Übungen zur Behandlung von Schmerzen. Die Interviews dauerten zwischen 30 und 45 Minuten. Das Ergebnis: Trotz chronischer Schmerzen müssen Barrieren überwunden und Gelegenheiten für körperliche Aktivitäten sichergestellt werden. Die Absicht, körperlich mehr zu tun, wurde häufig durch Schwierigkeiten und Misserfolge beeinträchtigt. Außerdem wünschten sich die Studienteilnehmer eine gute Interaktion mit den Gesundheitsdienstleistern.

Bildnachweis: Fotolia.com: Robert Kneschke

(Visited 66 times, 1 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell, Thema Kommunikation, Thema Kommunikation mit Patienten
Stichwörter: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.