Ausgabe up 10-2018 | Rubrik Branchennews

Präventionsübungen schützen vor Kreuzbandverletzungen

vom: 06.09.2018

Spezielle Übungen senken das Risiko von vorderen Kreuzbandverletzungen oder beugen gar einem Kreuzbandriss vor. Das teilten Experten im Rahmen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) 2018 kürzlich mit. Wer eine Innendrehung des Knies beim Sport vermeidet und auf eine korrekte Bewegungstechnik achtet, halbiert sein Risiko sogar.

Frauen profitierten von den Übungen noch mehr als Männer. In Situationen ohne Kontakt zu anderen Sportlern sinke ihr Verletzungsrisiko um zwei Drittel. Das schließen Orthopäden und Unfallchirurgen aus mehreren Studien. Präventionsübungen, die Praxisinhaber ihren Patienten empfehlen können, gibt es u.a. von der Deutschen Kniegesellschaft („Stop X“) und vom Weltfußballverband (FIFA 11 +).

Bildnachweis: iStock: Ken Tannenbaum NYC 2009

(Visited 14 times, 1 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell, Thema Kommunikation, Thema Kommunikation mit Patienten
Stichwörter: , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.