Ausgabe up 2-2019 | Rubrik Branchennews

Studie: Innerhalb eines Jahres nutzt jedes zehnte Kind Physiotherapie

vom: 07.01.2019

Knapp zehn Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland nehmen innerhalb eines Jahres Physiotherapie in Anspruch, 6,1 Prozent nutzen Logopädie und vier Prozent Ergotherapie. Das geht aus der zweiten Folgeerhebung der „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ (KiGGS Welle 2, 2014 bis 2017) des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor, die kürzlich im Journal of Health Monitoring veröffentlicht wurde.

Logopädie und Ergotherapie werden der Studie zufolge von Jungen häufiger genutzt als von Mädchen. Die Inanspruchnahme von Logopädie fällt bei den 3- bis 6-Jährigen mit 15 Prozent am höchsten aus. Ergotherapie kommt mit 8,3 Prozent am häufigsten bei 7- bis 10-Jährigen und Physiotherapie mit 16,9 Prozent bei 14- bis 17-Jährigen zur Anwendung. Sozial benachteiligte Kinder nutzen häufiger Ergotherapie und Logopädie, weniger Physiotherapie.

Bildnachweis: Fotolia.com: Pavel Losevsky

(Visited 102 times, 1 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell
Stichwörter: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.