Ausgabe up 2-2019 | Rubrik Branchennews

WIdO-Heilmittelbericht 2018: Rückenschmerzen weiter Spitzenreiter

vom: 22.01.2019

Im Jahr 2017 haben Ärzte 37,2 Millionen Heilmittelrezepte mit rund 44,1 Millionen Leistungen an die mehr als 71 Millionen GKV-Versicherten ausgestellt. Das geht aus dem aktuellen Heilmittelbericht des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) hervor. Der Heilmittelumsatz in der GKV erreichte ein Gesamtvolumen von 6,8 Milliarden Euro, davon 2,43 Milliarden für Versicherte der AOK.

Der größte Anteil der Verordnungen mit 83,8 Prozent entfällt auf die Physiotherapie. Im Durchschnitt haben jeweils 1.000 GKV-Versicherte rund 511 physiotherapeutische Leistungen mit ingesamt 3.528 Behandlungen erhalten. Häufigster Anlass für eine physiotherapeutische Leistung war auch 2017 der „unspezifische Rückenschmerz“ (ICD-M54). Mit knapp einem Drittel bleibt diese Diagnose weiterhin Spitzenreiter. Dabei erhielten 64,5 Prozent der Patienten eine klassische Krankengymnastik, rund ein Viertel der Patienten nahm Leistungen der Manuellen Therapie in Anspruch.

Bildnachweis: www.wido.de

(Visited 112 times, 1 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell
Stichwörter: , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.