up|unternehmen praxis

DAK-Analyse: Etwa jeder fünfte Fehltag aufgrund von Rückenleiden

Trotz eines leichten Rückgangs sorgten auch 2018 Muskel-Skelett-Erkrankungen für die meisten Krankmeldungen unter deutschen Arbeitnehmern: Gut jeder fünfte Fehltag (20,9 Prozent, 2017: 21,8 Prozent) ging auf Rückenleiden zurück, gefolgt von Atemwegserkrankungen mit 16 Prozent (2017: 15,4 Prozent) und psychischen Erkrankungen mit 15,2 Prozent (2017: 16,7 Prozent). Erstmals seit 2006 gingen die Fehltage aufgrund seelischer Leiden zurück. Das geht aus einer aktuellen Auswertung der DAK-Gesundheit hervor.
© Fotolia.com: Robert Kneschke

Insgesamt stieg der Krankenstand im Vergleich zum Vorjahr um 0,1 Prozent auf 4,2 Prozent. Im Schnitt dauerte eine Krankschreibung 2018 12,6 Tage – das sind 0,2 Tage weniger als im Vorjahr. Und: Mehr als jeder zweite Arbeitnehmer war gar nicht krankgeschrieben (51,4 Prozent). Für die aktuelle Krankenstands-Analyse hat das Berliner IGES Institut die Daten von rund 2,5 Millionen erwerbstätig Versicherten der DAK-Gesundheit für das Jahr 2018 ausgewertet.

Themen, die zu diesem Artikel passen:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x