Ausgabe up 3-2019 | Rubrik Branchennews

Studie: Körperliche Aktivität sinkt schon ab sechs Jahren

vom: 15.02.2019

Zur Prävention von Fettleibigkeit bei Kindern und Jugendlichen muss die im Sitzen verbrachte Zeit reduziert werden – und zwar früher als bislang angenommen. Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität München haben festgestellt, dass die körperliche Aktivität von Kindern und Jugendlichen nicht erst mit Beginn der Pubertät abnimmt, sondern bereits zwischen dem sechsten und elften Lebensjahr.

Die Studiendaten stammen aus dem EU-Projekt Childhood Obesity Project (CHOP). Dafür wurden bei 600 Kindern über einen Zeitraum von mehr als elf Jahren regelmäßig körperliche Aktivität und Bewegungsmangel gemessen. Fazit: Zwischen dem sechsten und elften Lebensjahr nahm der allgemeine Aktivitätslevel (PA) kontinuierlich ab. Während sich die Kinder mit sechs Jahren im Durchschnitt noch 533 Minuten pro Tag bewegten, waren es mit acht Jahren 520 Minuten und mit elf Jahren nur noch 458 Minuten. Gleichzeitig verbrachten die Kinder mit zunehmendem Alter kontinuierlich mehr Zeit im Sitzen (Sechsjährige: 299 Min./Tag, Achtjährige: 332 Min./Tag, Elfjährige: 406 Min./Tag).

Bildnachweis: Fotolia.com: Kzenon

(Visited 103 times, 1 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell, Thema Kommunikation, Thema Kommunikation mit Patienten
Stichwörter: , , , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.