#FragSpahn: Warum kein Direktzugang für Therapeuten?

vom: 08.04.2019

Wenn Heilmittelerbringer bei der Behandlung ihrer Patienten mehr Entscheidungsfreiraum und Mitspracherecht haben sollen, warum wird es die Blankoverordnung dann nicht generell, sondern nur für einige Indikationen geben? Oder gleich den Direktzugang? – Darüber spricht die Ergotherapeutin Jennifer Eisbach mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in der aktuellen Folge (19) seiner Youtube-Reihe #FragSpahn.

Dass Therapeuten sich als „die Letzten in der Nahrungskette“ – wie Jennifer Eisbach es ausdrückt – empfinden, findet der Gesundheitsminister schade. Denn eigentlich sollten doch Ärzte und Therapeuten auf Augenhöhe miteinander reden können. Das entspricht allerdings nicht Eisbachs Erfahrungen im Alltag. Darum wünscht sie sich mehr Einflussmöglichkeiten, etwa über die Blankoverordnung oder noch besser gleich den Direktzugang – auch im Sinne der Patienten.

Grundsätzlich stimmt Spahn dem auch zu und betont, dass mit der Blankoverordnung für einige Indikationen ein erster Schritt zu mehr Eigenständigkeit der Therapeuten erfolgt sei. Bevor man weitergehen könne, müsse man aber zunächst Erfahrungen sammeln – etwa was das Thema Mengensteuerung und Budgetverantwortung betrifft. Das sei auch im Interesse der Heilmittelerbringer. Den Direktzugang schließt der Gesundheitsminister aber nicht grundsätzlich aus. Dieser brauche jedoch noch mehr Regelungen und auch Veränderungen in der Ausbildung, etwa bezüglich der Diagnostik. Er habe sich aber vorgenommen, das Thema weiter zu bearbeiten.

Bildnachweis: Screenshot Youtube: #FragSpahn Folge 19

(Visited 440 times, 2 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell, Thema Berufspolitik, Thema Gesundheitspolitik, Thema Politik, TSVG
Stichwörter: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.