Ausgabe up 5-2019 | Rubrik Branchennews

TK startet Pilotprojekt zu Hausnotrufsystem

vom: 05.04.2019

„Sicher Zuhause“ heißt das Projekt, das die Techniker Krankenkasse (TK) gemeinsam mit dem Unternehmen Philips zur Sturzprävention entwickelt hat. Mit einem innovativen Hausnotrufsystem sollen Gesundheitsrisiken bei Pflegebedürftigen bereits im Vorfeld erkannt und Krankenhauseinweisungen vermieden werden.

500 TK-Versicherte ab Pflegegrad 1, die Anspruch auf ein Hausnotrufsystem haben, können kostenfrei an der achtmonatigen Studie teilnehmen. Sie erhalten das System mit einer Basisstation und einem um den Hals zu tragenden Funksender. Die im Funksender integrierten Sensoren erkennen einen Sturz und lösen einen automatischen Notruf aus. Binnen kürzester Zeit meldet sich ein Mitarbeiter der Hausnotrufzentrale. „Das Projekt ‚Sicher Zuhause‘ zeigt, wie digitale Lösungen und künstliche Intelligenz die Eigenständigkeit im Alter unterstützen können“, erklärt Thomas Ballast, stellvertretender TK-Vorstandsvorsitzender.

Bildnachweis: Techniker Krankenkasse

(Visited 64 times, 1 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell, Thema Kommunikation, Thema Kommunikation mit Patienten
Stichwörter: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.