Ausgabe up 6-2019 | Rubrik Branchennews

Gestaltung des Arbeitsplatzes fördert Gesundheit der Mitarbeiter

vom: 21.05.2019

Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung sollten Unternehmen auf Änderungen der Arbeitsumgebung setzen. Eine solche Verhältnisförderung ist effektiver als eine Verhaltensförderung, die Mitarbeiter zu mehr Bewegung motivieren soll. Welche Maßnahmen besonders wirksam sind, haben Dr. Sonia Lippke, Professorin für Gesundheitspsychologie und Verhaltensmedizin an der Jacobs University Bremen und Dr. Aike Hessel von der Deutschen Rentenversicherung Olden­burg-Bremen kürzlich in einer Studie mit über 4.000 Teilnehmer mittleren Alters erforscht.

Fazit: Verhältnisförderung ist am effektivsten und Verhaltensförderung ist weniger effektiv, aber trotzdem sinnvoll. Die Gestaltung der Arbeitsbedingungen sei der zentrale Aspekt bei der Gesundheitsförderung. Mangelnde Bewegung bei klassischen Büro-Jobs könne durch die ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes gesenkt werden. Das können variable Stehtische sein, an denen die Mitarbeiter auch im Stehen arbeiten können. Dass die Mitarbeiter die Angebote auch nutzen, hänge allerdings von der individuellen Motivierung ab.

(Visited 229 times, 1 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell
Stichwörter: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.