Ausgabe up 8-2019 | Rubrik Branchennews

Bundesverband für Podologie wächst

vom: 01.07.2019

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung in Hamburg haben die Mitglieder der Aufnahme von drei autonomen Podologieverbänden in den Bundesverband für Podologie zugestimmt. Mit der erforderlichen Dreiviertel-Mehrheit wurde der Weg zur Verschmelzung mit den beitrittsbereiten Verbänden Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern sowie Niedersachsen und Bremen geebnet, heißt es in einer Pressemitteilung.

Für Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern, die bereits Ende Mai bzw. Mitte Juni ihre Zustimmung zum Verschmelzungsvertrag gemäß Umwandlungsgesetz erteilt hatten, ist die Verschmelzung nun rechtswirksam. Die Entscheidung über den Aufnahmeantrag des Podologieverbands Niedersachsen und Bremen fällt Ende August.

Der Bundesverband für Podologie war Mitte März von Mitgliedern des ehemaligen ZFD-Landesverbandes Hamburg – Schleswig-Holstein gegründet worden (up berichtete). Damit hat sich aus dem Bundesverband des Deutschen Verbandes für Podologie (ZFD) ein weiterer Berufsverband für Podologen in Deutschland etabliert. Des weiteren gibt es noch den Verband deutscher Podologen (VDP) und den Verband selbständiger Podologen (VsP).

Bildnachweis: iStock: abu

(Visited 109 times, 1 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell, Thema Politik, Thema Verbände, Themen Podologen, Themen speziell für...
Stichwörter: , , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.