Ausgabe up 7-2019 | Rubrik Recht / Steuern / Finanzen

Investoren, Ketten, Kooperationen – Der Heilmittelmarkt ist in Bewegung

vom: 01.07.2019

Der Verkauf der Mehrheitsanteile der Rehacon-Gruppe an die Waterland Private Equity GmbH folgt einer Tendenz zur Ketten- und Netzwerkbildung am deutschen Heilmittelmarkt. So verfolgt auch die medaktiv GmbH aus Augsburg – bereits seit 2011 ein Unternehmen im Beteiligungsportfolio von Auctus Capital Partners –eine klare Wachstumsstrategie. medaktiv verfügt nach eigenen Angaben über elf Therapiezentren, vor allem in Bayern, und bietet dort das komplette Spektrum an Heilmitteln an.

Novotergum betreibt mittlerweile 29 Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und neuerdings im hessischen Offenbach. Das Luxemburger Beteiligungsunternehmen Luxempart hält eine Minderheitsbeteiligung an Novotergum.1

Für Aufsehen gesorgt hatte zuletzt auch die Übernahme der Mehrheitsanteile an der inoges Holding GmbH durch die Celenus Kliniken, einer Tochter der französischen ORPEA-Gruppe, Ende 2017. Inoges zählt sich zu den führenden Anbietern im ambulanten Rehabilitationsmarkt mit 30 Standorten, teilte Celenus im Rahmen der Übernahme mit. Bis zur Beteiligung von Celenus war das Unternehmen seit seiner Gründung vor mehr als 30 Jahren in Familienbesitz.

Bundesweit aktiv auf dem Heilmittelmarkt ist auch die Nanz medico GmbH & Co. KG. Das Unternehmen ist zwar auf die ambulante Rehabilitation spezialisiert, bietet aber an seinen 23 Standorten auch Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie an.

Franchise, Kooperationen, lokale Ketten

Zudem gibt es auf dem bundesweiten Heilmittelmarkt noch eine ganze Reihe Verbünde aus Franchise- bzw. Lizenznehmerprodukten. Dazu gehört zum Beispiel das in den vergangenen Jahren stetig wachsende Physiotherapie-Franchise Elithera, laut eigenen Angaben mit derzeit mehr als 60 Standorten in Deutschland und Österreich.

Neben den bundesweit agierenden Unternehmen spielen darüber hinaus natürlich auch regionale und lokale Gruppen eine wichtige Rolle. Sie sind heute bereits zahlreich und in verschiedenen Größen mit unterschiedlichen Angebotsspektren auf dem Heilmittelmarkt vertreten.

_______________

1 Hier hieß es im ursprünglichen Artikel, dass Novotergrum seit März mehrheitlich zum Luxemburger Beteiligungsunternehmen Luxempart gehöre. Das ist nicht korrekt, darum wurde der Text entsprechend korrigiert.


Zum Themenschwerpunkt gehören außerdem folgende Artikel:

„Durch das Kapital ist eine hochwertige weitere Entwicklung möglich“ – Anita Brüche, ehemalige Inhaberin eines Therapiezentrums, erklärt, warum Sie sich dafür entschieden hat, an ein Unternehmen zu verkaufen

„Bitte kaufen Sie meine Praxis!“ – Michael Reeder, Gründer der Rehacon GmbH, erklärt, warum Praxisinhaber an ihn verkaufen

„Größe ist kein Selbstzweck. Für uns steht das inhaltliche Wachsen im Vordergrund“ – Interview mit Svenja Streb, Investmentmanagerin bei Waterland Private Equity

Der Gewinn bestimmt den Preis – Wer an einen Investor verkaufen will, muss möglicherweise andere Prioritäten setzen

Bildnachweis: Arendt Schmolze

(Visited 296 times, 3 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell, Thema Finanzen, Thema Recht / Steuern / Finanzen
Stichwörter: , , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.