up|unternehmen praxis

Mukoviszidose: 100 Kilometer zum nächsten Therapeuten

Atemphysiotherapie dringend benötigt, aber oft nicht rentabel
An einem Tag fährt Stefanie Rosenberger gut und gerne mehrere hundert Kilometer mit dem Auto. Als Außendienstmitarbeiterin wäre das völlig normal, als Physiotherapeutin eher nicht. Und dennoch nimmt sie die Strecken auf sich, denn sie weiß: Macht sie es nicht, tut es im näheren Umkreis keiner. In ganz Deutschland mangelt es an Therapeuten, die sich auf die Therapie von Mukoviszidose spezialisiert haben. Eine Lage, die sich zuspitzt, weiß auch die Physiotherapeutin Daniela Hoppe. Das Problem: Die Therapie von Mukoviszidose-Patienten ist für Praxisinhaber aufgrund hoher Zusatzkosten oft nicht rentabel.
© iStock: vectorplusb

Schreiben Sie Ihre Meinung

500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei