up|unternehmen praxis

Studie: Handys und Tablets schaden Sprachentwicklung von Kindern

Leser von up|unternehmen Praxis sagen...

1 Kommentar

  • Stefan Schrewer
    Stefan Schrewer

    Hallo!
    Seit den 90er Jahren, ca. 10 Jahre nach Einführung des Privatfernsehens und erster Personalcomputer mit Spielen für die “breite” Masse, ist bekannt, dass der zunehmende Bewegungsmangel ein Problem bei der Entwicklung der Kinder darstellt. Dazu gab es den Film “Das Schwinden der Sinne”. Wie leider in allen Bereichen (Beispiel Müll) werden von den Menschen und in der Politik dazu leider keine konsequenten Entscheidungen und Handlungen abgeleitet. Ich sehe die Verantwortung und das Veränderungspotential immer beim Menschen selbst. Jeder entscheidet täglich, was er macht oder nicht macht. Diese Untersuchungen sind somit interessant, das, was seit 30 JAHREN (!) bekannt ist, nochmal zu bestätigen. DAS TUN IST VIEL SPANNENDER! Wünsche jedem dazu ganz viel Entschlusskraft und Stärke auch mal anzuecken! Wer sich zu einer kleinen guten Gewohnheit entscheidet, wird merken, dass mit der Zeit immer mehr dazukommen. Anregungen dazu gerne auch bei mir bei facebook nachlesen. Es geht um nichts ideologisches, es geht um meine Entscheidung. Täglich.
    Stefan Schrewer, Praxis LOGO MOBIL in Gladbeck (NRW)

    Antworten
Sagen Sie Ihre Meinung dazu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.