up|unternehmen praxis

Glosse

Kurz vor Schluss: Wortungeheuer

Leser von up|unternehmen Praxis sagen...

1 Kommentar

  • Phia
    Phia

    Kein Mensch benutzt den Begriff “Stimm-, Sprach-, Sprech- und Schlucktherapeut”, es heißt einfach nur Sprachtherapeut.
    Und nein, nicht alle nennen ihre Praxis “Logopädische Praxis”. Sprachheilpädagogen, Klinische Linguistin, Patholinguistin usw. nennen ihre Praxen in der Mehrheit “Praxis für Sprachtherapie”. Gegenüber Lehrern, Erziehern und Eltern spreche ich auch einfach von Sprachtherapie.
    Nur auf der Verordnung steht “Stimm-, Sprach-, Sprech- und Schlucktherapie”.
    Warum wird denn nicht statt Logopädie vereinfacht der Begriff Sprachtherapie übernommen? In dem Wort Logopädie steckt auch nicht “Stimme” oder “Schlucken”. Und die wörtliche Bedeutung von “Logopädie” als Worterziehung oder Sprecherziehung triftt jetzt auch nicht unbedingt den Kern der Sache. Was ist mit den erwachsenen Patienten, erziehen wir diese?
    Fachfremde fragen meinen Mann übrigens auch häufiger “Ihre Frau ist doch Podologin?” oder auch mal “Logotherapeutin?”. Die Verwechslungsgefahr mit anderen Berufsbezeichnungen scheint bei “Logopädin” einfach relativ hoch. Wenn ich sage, ich bin Sprachtherapeutin, werde ich weder mit Füßen noch mit Psychotherapie in Verbindung gebracht. Passt.
    Wenn ihr Dinge schon hinterfragt und eine Meinung wiedergebt, dann taucht doch auch ganz in die Tiefe der Diskussion ein und kratzt nicht nur an der Oberfläche!

    Antworten
Sagen Sie Ihre Meinung dazu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.