up|unternehmen praxis

Referentenentwurf zum Corona-Rettungsschirm

Das BMG hat am 16. April 2020 einen Referentenentwurf für den Rettungsschirm für Heilmittelerbringer (SARS-CoV-2-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung) vorgelegt. Demnach erhält jeder zugelassene Leistungserbringer eine einmalige, nicht rückzahlbare Ausgleichszahlung in Höhe von 40 Prozent des im vierten Quartal 2019 von der gesetzlichen Krankenversicherung erhaltenen Vergütungsvolumens – einschließlich der von den Versicherten geleisteten Zuzahlungen.
© iStock: LIgorko
1 Kommentar
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
View all Kommentare
Sabine
20.04.2020 22:36

1,50 pro Verordnung und nicht pro Behandlung ist ja wohl… Weiterlesen »

1
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x