up|unternehmen praxis

US-Kardiologen raten nach Infektion mit COVID-19 zu Sportpause

US-Kardiologen warnen davor, nach einer Infektion mit COVID-19 zu schnell zum Sport zurückzukehren. In der Fachzeitschrift JAMA Cardiology haben führende Sportmediziner der USA Empfehlungen formuliert, wie aus ihrer Sicht eine Rückkehr zu sportlichen Aktivitäten aussehen kann.
US-Kardiologen raten nach Infektion mit COVID-19 zu Sportpause
© iStock: monkeybusinessimages

Nach Auffassung der Mediziner kann COVID-19 auch den Herzmuskel schädigen. Rund 22 Prozent aller stationär behandelten Patienten wiesen Myokardschädigungen auf. Eine zu frühe Belastung könnte die Entzündung verstärken. Daher empfehlen sie nach einem positiven Testergebnis eine Sportpause von zwei Wochen. Auch bei leichten und mittelschweren Symptomen sollte nach deren Abklingen auf körperliche Belastung für mindestens zwei Wochen verzichtet werden. Nach einer kardiologischen Untersuchung könnten die sportlichen Aktivitäten langsam und unter ärztlicher Kontrolle wieder aufgenommen werden.

Außerdem interessant:

Sonderregelungen für Heilmittelbereich bis Ende Juni verlängert

FIBO 2020 nur für Fachbesucher

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x