up|unternehmen praxis

Corona-Hilfen: KfW-Schnellkredite nun auch für kleine Unternehmen

Für all jene Unternehmen und Selbstständige, die erneut direkt von den vorübergehenden Corona-bedingten Schließungen betroffen sind, stellt die Bundesregierung außerordentliche Hilfen bereit. Darüber hinaus können nun auch kleine Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten spezielle Schnellkredite über die KfW beantragen.

Über die Schnellkredite können Unternehmen „bei ihrer Hausbank zügig einen Kredit in Höhe von bis zu 300.000 Euro erhalten“, heißt es seitens des Bundesministeriums für Finanzen. Die genaue Summe ist abhängig vom Umsatz im Jahr 2019. Die Kredite werden ohne Risikoprüfung vergeben, der Bund trägt das vollständige Risiko.

Mehr dazu finden Sie zeitnah unter https://corona.kfw.de/

Außerdem interessant:

RKI ändert Kriterien für Corona-Tests

BFH: Pfändung der Corona-Soforthilfe ist rechtswidrig

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x