up|unternehmen praxis

Heilmittelpraxen: Anspruch auf Schutzimpfung mit hoher Priorität

Mitarbeiter in Heilmittelpraxen werden gemäß der Corona-Impfverordnung mit „hoher Priorität“ eingestuft. Das meldete kürzlich der Spitzenverband der Heilmittelverbände (SHV).
Heilmittelpraxen: Anspruch auf Schutzimpfung mit hoher Priorität
© iStock: marchmeena29

Er bezieht sich dabei auf § 3 Ziffer 5 der Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung. Hohe Priorität haben demnach „Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem hohen oder erhöhten Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind, insbesondere Ärzte und sonstiges Personal mit regelmäßigem unmittelbaren Patientenkontakt“. Praxismitarbeiter müssen dem Impfzentrum eine Bescheinigung über ihre Tätigkeit in der Heilmittelpraxis vorlegen (§ 6 Abs. 4 Ziffer 2).

Außerdem interessant:

PKV: Hygienepauschale und Videotherapie bis Ende März 2021 verlängert

Corona-Sonderregelungen für den Heilmittelbereich verlängert

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x