up|unternehmen praxis

Corona-Regeln für Geimpfte und Genesene seit Sonntag gelockert

Immer mehr Menschen in Deutschland sind inzwischen vollständig geimpft oder haben eine Corona-Infektion hinter sich. Seit Sonntag profitieren diese beiden Gruppen, zu denen auch viele Therapeuten gehören, von mehr Freiheiten: Laut der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung sind Sie nicht mehr von Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen betroffen. Bei Treffen mit anderen Personen gelten sie nicht als weitere Person. In Geschäften oder beim Friseur müssen sie keinen negativen Test mehr vorlegen - es reicht ihr Impfausweis.
© iStock: kieferpix

Ferner fallen abendliche Ausgangssperren für beide Gruppen weg. Nach Reisen oder Kontakt zu Corona-Infizierten müssen sie auch nicht mehr in Quarantäne – es sei denn, sie haben sich mit einer in Deutschland noch nicht verbreiteten Virusvariante angesteckt oder reisen aus einem Virusvariantengebiet ein. Unberührt von diesen Erleichterungen bestehen aber weiterhin die Regelungen zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie die Abstandsregeln.

Außerdem interessant:

Digitaler Impfpass soll noch vor den Sommerferien kommen

RKI: Bei Geimpften geringes Risiko einer Virusübertragung

1 Kommentar
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
View all Kommentare
Christina Rieckmann
14.05.2021 17:13

Sehr informativ, kurz und bündig

1
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x