up|unternehmen praxis

Erstmals unter 100 Gesetzliche Krankenkassen

Von den 102 Krankenkassen aus dem Jahre 2021 gibt es im neuen Jahr nur noch 97, fünf Anbieter seien durch Fusion verschwunden. Das berichtet das Online-Vergleichsportal www.gesetzlichekrankenkassen.de. Damit ist die Zahl der Gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland erstmal in den zweistelligen Bereich gesunken.
Erstmals unter 100 Gesetzliche Krankenkassen
© iStock: ollo

Gleichzeitig haben die Krankenkassen zum Jahreswechsel ihre Beiträge bekanntgegeben. Durch den erhöhten Bundeszuschuss kann der durchschnittliche Zusatzbeitrag meist unverändert bei 1,3 Prozent bleiben. 16 Kassen allerdings erhöhen ihre Beiträge um zwischen 0,2 und 0,7 Prozentpunkte, darunter neun von elf der AOK. Zehn Krankenkassen senken ihren Beitrag um 0,08 bis 0,5 Prozentpunkte. Einen Überblick über die günstigsten Kassen gibt das Vergleichsportal auf seiner Website.

Außerdem interessant:

GKV verzeichnet Minus von 3,1 Milliarden Euro

IfW Kiel: „Pandemie der Ungeimpften“ kann teuer werden

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x