up|unternehmen praxis

Regelungen zu Kinderkrankentagen bis zum 23. September 2022 verlängert

Stand: 30.03.2022. Am 18. März 2022 wurde das Gesetz zur Verlängerung des Sozialdienstleister-Einsatzgesetzes und weiterer Regelungen beschlossen. Darin wurde die bis zum 19. März 2022 geltende Regelung bezüglich des pandemiebedingten Kinderkrankengeldes bis zu 23. September 2022 verlängert.
Regelungen zu Kinderkrankentagen bis zum 23. September 2022 verlängert
© iStock: Dean Mitchell

So können gesetzlich krankenversicherte Eltern weiterhin je Kind für 30 Arbeitstage Kinderkrankengeld beantragen, Alleinerziehende für 60 Arbeitstage. Insgesamt können maximal 65 Kinderkrankentage je Elternteil in Anspruch genommen werden bzw. 130 von Alleinerziehenden.

Eltern können Kinderkrankentage auch in Anspruch nehmen, wenn die Kinder gesund, die Kita oder Schule aber geschlossen ist oder nur ein eingeschränkter Betrieb möglich ist. Einen ausführlichen Fragen-Antworten-Katalog zu den Kinderkrankentagen finden Sie auf der Website des Bundesfamilienministeriums.

Hinweis: Die Krankenkassen können von den Eltern eine Bescheinigung von Kita oder Schule verlangen, die nachweist, dass das Kind Kita oder Schule nicht besuchen kann. Ein Muster finden Sie hier.

Außerdem interessant:

BMG plant Verlängerung der Hygienepauschale bis September 2022

Verbände kritisieren: Kein Corona-Bonus für Therapeuten

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x