up|unternehmen praxis

Gesundheitspolitiker im Kurzportrait: Stephan Pilsinger (CSU)

Mit diesen Politikern müssen Sie sprechen, wenn Sie etwas verändern wollen
Für Stephan Pilsinger ist es die zweite Amtszeit als Bundestagsabgeordneter. Bereits 2017 zog der Humanmediziner ins Parlament ein und repräsentierte auch damals schon seine Fraktion im Gesundheitsausschuss. Zudem ist er stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales. 2021 wurde er als Direktkandidat für München-West/Mitte erneut in den Bundestag gewählt.
Gesundheitspolitiker im Kurzportrait: Stephan Pilsinger (CSU)
© Steffen Prößdorf

Die Probleme der Heilmittelbranche kennt der Gesundheitspolitiker aus seiner ärztlichen Tätigkeit, aber auch aus seiner politischen. Bereits 2018 tauschte er sich dazu beispielsweise bei einem Treffen mit Vertretern des SHV aus. Er habe das breite Verständnis für die prekäre Situation der Heilmittelerbringer bestätigt und bekräftigte den festen Willen der Politik, die nötigen Veränderungen zeitnah herbeizuführen, hieß es damals von Seiten des SHV zum gemeinsamen Treffen.

Der 1987 geborene approbierte Arzt arbeitete von 2015 bis 2017 in einem kommunalen Krankenhaus in der Inneren Medizin. Seit 2018 ist er nebenberuflich als Hausarzt in Teilzeit tätig. 2021 hat er sein berufsbegleitendes Studium mit dem Master of Health Business Administration (MHBA) abgeschlossen.

Außerdem interessant:

Gesundheitspolitiker im Kurzportrait: Saskia Weishaupt (Bündnis 90/Die Grünen)

Themenschwerpunkt 12.2020: Lobbyarbeit

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x