up|unternehmen praxis

G-BA aktualisiert Disease-Management-Programm bei Diabetes

Disease-Management-Programme (DMP) sollen helfen, den sektorenübergreifenden Behandlungsablauf und die Qualität der medizinischen Versorgung von chronisch kranken Menschen zu verbessern. Aktuell nutzen rund 4,7 Millionen gesetzlich Versicherte, die an Typ 2-Diabetes erkrankt sind, die Möglichkeit, sich in einem solchen Programm behandeln zu lassen. Nun hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die in dem „DMP Diabetes mellitus Typ 2“ empfohlene Diagnostik und Therapie aktualisiert und an den aktuellen Stand des medizinischen Wissens angepasst.
diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe
© FatCamera

Der G-BA-Beschluss wird jetzt dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) zur Prüfung vorgelegt, heißt es in einer G-BA-Mitteilung. Werden die Änderungen nicht beanstandet, tritt das aktualisierte DMP am ersten Tag des auf die Veröffentlichung im Bundesanzeiger folgenden Quartals in Kraft.

Außerdem interessant:

DMP Rheumatoide Arthritis: Seit 1. Oktober sind regionale Verträge möglich

Studie: Erhöhtes Diabetes-Risiko nach Corona-Infektion

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x