up|unternehmen praxis

G-BA: Pflegekräfte erhalten mehr Befugnisse in der häuslichen Krankenpflege

Qualifizierte Pflegefachkräfte dürfen künftig in der häuslichen Krankenpflege mehr Verantwortung übernehmen. Das teilt der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) mit. So dürfen Sie etwa bei bestimmten medizinischen Maßnahmen eigenständig entscheiden, wie oft und wie lange diese eingesetzt werden sollen – vorausgesetzt, die ärztliche Verordnung enthält dazu keine Angaben. Der G-BA hat die Häusliche Krankenpflege-Richtlinie (HKP-RL) entsprechend angepasst.
Pflege-Pauschbetrag entlastet Familien
© iStock: yacobchuk

Zu den medizinischen Maßnahmen, bei denen Pflegekräfte über Dauer und Häufigkeit entscheiden dürfen gehören u. a. Maßnahmen bei der Stomabehandlung und bei der Versorgung von akuten Wunden. Quantitative Orientierungswerte für Häufigkeit und Dauen finden sich in der HKP-RL. Zudem soll bei Leistungen mit erweiterter Pflegeverantwortung ein regelmäßiger Austausch zwischen Pflegefachkräften und verordnenden Ärzten stattfinden. Sofern das Bundesgesundheitsministerium keine rechtlichen Einwände hat, treten die Änderungen am Tag nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft.

Außerdem interessant:

Bye-bye Blankoverordnung?

Logopäde besucht Therapiepraxen in ganz Deutschland

;
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x