up|unternehmen praxis

Datenschutz?…! Google Fonts und private Abmahnschreiben

Von Niels Köhrer, externer Datenschutzbeauftragter für up|plus-Kunden

Anfang des Jahres entschied das LG München, dass die dynamische Einbindung von Schriftarten wie Google Fonts einen datenschutzrechtlichen Verstoß darstellt, wenn Websitebesucher nicht vorher eingewilligt haben. Die dynamische Einbindung von Google Fonts wird kritisch gesehen, da u. U. die IP-Adressen der Websitebesucher in die USA übermittelt werden. Das Gericht sprach dem Antragsteller unter anderem einen Schadensersatz von 100,00 Euro zu.
Datenschutz?…! Google Fonts und private Abmahnschreiben
Weiterlesen als Abonnent von up|unternehmen praxis…
Vielen Dank, dass Sie up|unternehmen praxis lesen.

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für die Heilmittelbranche und abonnieren Sie jetzt, um weiterzulesen. Sie können das Abo jederzeit kündigen. Mehr Infos zum Abo

Bereits Abonnent oder up|plus-Kunde?

Dann melden Sie sich mit Ihrer buchner ID an.
Hier anmelden


Hier finden Sie Ihre Abomöglichkeiten.
Hilfe beim Anmelden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x