up|unternehmen praxis

Brandenburg: Neuer, berufsbegleitender Studiengang „Versorgungsforschung“

Seit dem Wintersemester 2022/2023 bietet die Medizinische Hochschule Brandenburg den neuen, praxisorientierten Studiengang „Versorgungsforschung“ an. Der Masterstudiengang dauert fünf Semester. Dabei finden drei Wochen pro Semester in Präsenz statt, alle weiteren Termine per Videokonferenz in den Abendstunden. So ist es möglich, Studium und Berufstätigkeit miteinander zu verbinden.
Teambuilding in Coronazeiten
© Kiwis

Zum Studiengang gehören Module wie „Grundlagen der Versorgungsforschung und des Gesundheitswesens“, „Gesundheitsökonomie“ und „Versorgungsmodelle / Digitales Gesundheitswesen“. Studiengebühren werden für den Studiengang nicht erhoben. Laut Hochschule fällt pro Semester lediglich eine Rückmeldegebühr von voraussichtlich 120,00 Euro an. Hinzu kommt ein Sozialbeitrag in Höhe von aktuell 60,00 Euro. Der Studiengang startet jeweils zum Wintersemester. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli.

Mehr zum Studiengang und dem Bewerbungs- und Auswahlverfahren findet Ihr hier: https://www.mhb-fontane.de/versorgungsforschung-studieren.html

Außerdem interessant:

Lauterbach: Heilmitteltherapie ist eine eigene Wissenschaft

Konzept zum Aufbau Akademischer Lehreinrichtungen für Pflege entwickelt

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x