Alte Heilmittel-Verordnungsvordrucke gelten bis Mitte 2017

vom: 30.12.2016

Auch im neuen Jahr 2017 können Ärzte Heilmittel-Verordnungen auf den bisherigen Vordrucken ausstellen. Der GKV-Spitzenverband hat noch einmal bestätigt, dass alle GKV-Kassen im 1. Halbjahr 2017 keine Absetzung vornehmen werden, weil Ärzte auf den alten Vordrucken aus 2016 ihre Heilmittel verordnen.

Ab dem 1. Januar 2017 sollten eigentlich nur noch die neuen Heilmittel-Verordnungsvordrucke mit den zwei ICD-10 Feldern genutzt werden. Das hat jedoch nicht geklappt. So hatten der AOK-Bundesverband und der vdek schon vor Wochen erklärt, auch im ersten Quartal 2017 die alten Verordnungsvordrucke akzeptieren zu wollen. Voraussetzung dafür sei, so der GKV-Spitzenverband, „dass die Verordnungen ansonsten gemäß den Vorgaben des § 13 Abs. 2 Heilmittel-Richtlinie sowie etwaiger rahmenvertraglicher Regelungen vollständig und korrekt ausgefüllt sind.“ – Also keine neuen Regeln!

Bildnachweis: ©fotolia/Rolf Richter

Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell, Thema Abrechnung GKV

Stichwörter: , ,

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.