Neue Vergütungslisten der Postbeamtenkrankenkasse jetzt online

vom: 19.01.2017

Ab dem 1. Januar 2017 gibt es für die Mitgliedergruppe A der Postbeamtenkrankenkasse bundesweit neue Preise.

Es gelten die vdek-Preise zuzüglich 12,5 Prozent, heißt es in einer Mitteilung des Verbands Physikalische Therapie (VPT). Maßgeblich dafür, ob der alte oder neue Preis greift, sei das Verordnungsdatum. Zur Mitgliedergruppe A zählen Beamte und Ruhestandsbeamte des einfachen Dienstes und deren Hinterbliebene, so der Deutsche Verband für Physiotherapie (ZVK). Die aktuellen Preisvereinbarungen können Interessierte im Mitgliederbereich der VPT- und ZVK-Webseiten  abrufen.

Bildnachweis: Postbeamtenkrankenkasse

Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell

Stichwörter:

Ähnliche Artikel

    • Hallo Frau Studener,
      da zwischen den Logopädieverbänden und der PBeaKK keine Verträge bestehen, gibt es auch keine gültige Gebührenordnung. Wer möglichst wenige Probleme haben möchte, rechnet die aktuell gültigen vdek-Sätze ab – allerdings ohne die Berechnung einer Zuzahlung. Sie könnnen auch mit dem Patienten einen privaten Behandlungsvertrag abschließen – für die Erbringung von Privatleistungen. Die Krankenkasse erstattet dann bis zur Höhe der beihilfefähigen Höchstsätze. Die Differenz muss dr Patient selbst tragen.
      Herzliche Grüße
      Ulrike Stanitzke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.