Ausgabe up 12-2017 | Rubrik Branchennews

AOK Baden-Württemberg: Physiotherapie-Preisverhandlungen drohen zu scheitern

vom: 23.11.2017
Geschäfts-Mann zerreißt Vertrag, während ihm Kugelschreiber gereicht wird

Die AOK Baden-Württemberg hat überraschend die bereits verhandelte Preisvereinbarung mit den Physiotherapie-Verbänden nicht unterschrieben. Das verkündete der ZVK am 21. November in einer Netzmeldung an seine Mitglieder.

Die Unterschrift unter der Vereinbarung über eine dreistufige Preiserhöhung bis 2019 sei laut AOK Baden-Württemberg nur Formsache gewesen und hätte bis zum 29. Oktober vorliegen sollen, wie der ZVK berichtet. Also gaben die Verbände ihren Mitgliedern schon die neuen Preislisten durch.

AOK-BW zahlt alte statt neue Preise aus

Die AOK aber zahlte den Praxen auf deren Abrechnungen hin die alten, niedrigeren Preise aus – und informierten die Physiotherapie-Verbände Mitte November, der Vorstand werde den Vertrag nicht unterschreiben. Der Grund dafür, mutmaßt der ZVK, sei ein zwischenzeitlich vereinbarter, guter Abschluss mit IKK/BKK/Knappschaft. Dieser zwinge die AOK durch die Preisuntergrenzenregelung (§ 125 Abs. 3 SGB V) dazu, ebenfalls höhere Preise als die bislang vereinbarten anzusetzen. Ist das der Fall, wird die Krankenkasse vermutlich bald ein neues Angebot machen.

Die Verbände versuchen nun, die AOK kurzfristig davon zu überzeugen, für die in der Zwischenzeit erbrachten Leistungen doch noch die vereinbarten Preise auszuzahlen. Ansonsten werde es zu einem Schiedsverfahren kommen, wie es gerade bereits mit der AOK Sachsen-Anhalt geschieht, so der ZVK. Der Verband müsse seine Mitglieder bis dahin bitten, vorerst die alten Preise abzurechnen


Bildnachweis: iStock: KittisakJirasittichai

Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell, Thema Gesundheitspolitik, Thema Politik, Thema Verbände
Stichwörter: , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.