Ausgabe up 12-2017 | Rubrik Branchennews

Online-Umfrage: Physiotherapeuten zum Forschungsprojekt „Physiognomia“ gefragt

vom: 01.11.2017
Foto von Mann, der virtuelle Kästchen abhakt

Mit dem Forschungsprojekt „Physiognomia“ hat die Berliner Designerin Julia Dankwerth ein Kleidungsstück entwickelt, welches mithilfe von integrierten Sensoren eine ungünstige Körperhaltung bei langem Sitzen oder Stehen erkennt. Ein akustisches, visuelles oder haptisches Feedback regt dann die Betroffenen zu einer Korrektur ihrer Haltung an.

„Physiognomia“ wurde im Juni 2017 mit dem smart³-Award “ZEIT ZU ZEIGEN” in der Kategorie Gesundheit ausgezeichnet. Für die weitere Entwicklung und Gestaltung des Wearables sollen sich nun  Anwender, aber auch Physiotherapeuten, in einer Online-Umfrage äußern.


Bildnachweis: iStock, Peshkova

Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.