Ein neues Online-Angebot zum Thema „Kindliche Dysarthrien“ ist ab sofort kostenlos zugänglich. Entwickelt haben es die Sprachtherapeutinnen Dr. Theresa Schölderle und Elisabeth Haas von der Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie (EKN) an der Universität München. Kindliche Dysarthrien sind ein häufiges Störungsbild, spielen aber in der Ausbildung kaum eine Rolle, erklären die beiden.

weiterlesen

In den nächsten drei bis fünf Jahren wird sich entscheiden, wie die Zukunft der Heilmittelerbringer in Deutschland aussieht: Assistenten der Ärzte – oder qualifizierte, eigenständige Leistungserbringer, die auch unabhängig von ärztlichen Verordnungen dazu beitragen, die Lebensqualität ihrer Patienten wiederherzustellen, zu verbessern und zu erhalten. Wohin die Reise geht, hängt entscheidend von den Therapeuten selbst ab. Machen Sie mit bei der 2. Open-Space-Zukunftskonferenz in Essen!

weiterlesen
Illustration: Umrisse von Menschen mit Prostestschildern

Protestieren lohnt sich: Bundesweit erleben Therapeuten, dass man sie hört. Man muss nur laut genug aufbegehren oder Aktionen durchführen, die spektakulär genug sind. In diesem Themenschwerpunkt befassen wir uns mit dem Beispiel der Therapeuten am Limit und ihrer Leitfgur Heiko Schneider. Für alle, die die Podiumsdiskussion nach Schneiders Ankunft in Berlin nicht live mitverfolgen konnten, stellen wir die wichtigsten Thesen und Aussagen vor und nehmen die Zahlen, Fakten und Argumente anschließend einmal genau unter die Lupe.

weiterlesen

Der eine sagt hü, der andere hott ­– in der Live-Diskussion zur Zukunft der Heilmittelerbringer (05.06.2018) fielen viele Zahlen, Unstimmigkeiten dominierten das Gespräch. Wir machen den Faktencheck zu den wichtigsten Thesen des Abends: Was stimmt von dem Gesagten – und was nicht? Die Themen: Altersarmut, Honorarsteigerung, Verdienst, Kosten für Aus- und Fortbildung und Regress.

weiterlesen

Wie steht es um die Zukunft der Heilmittelerbringer? Darüber diskutierten am 05.06.2018, die Gäste von Dr. Roy Kühne: Bernd Faehrmann vom AOK Bundesverband, Abteilungsleiter Arznei-, Heil- und Hilfsmittel, Boris von Maydell, Leiter der Abteilung Ambulante Versorgung beim Verband der Ersatzkassen (vdek) und Heiko Schneider von der Initiative Therapeuten am Limit. Moderiert wurde die Runde von Ralf Buchner, Herausgeber von up|unternehmen praxis. Der Brandbrief von Heiko Schneider lieferte den nötigen Gesprächsstoff. Es fand ein kunterbuntes Ping-Pong-Spiel mit Zahlen, Statistiken und Erhebungen statt. Einigkeit herrschte nur bei wenigen Punkten.

weiterlesen

Die 91. Gesundheitsministerkonferenz (GMK) der Länder hat in Nordrheinwestfalen getagt und unter anderem Beschlüsse zum Thema Heilpraktikerausbildung, Verbesserung der Kommunikationsfähigkeiten von Heilberuflern und Heilmittel-Therapie in Schulen gefasst. Der Zugang zu einer logopädischen, physiotherapeutischen oder ergotherapeutischen Therapie sei für viele Kinder, die eine ganztägige Bildung und Betreuung in Schulen und Horteinrichtungen erhalten, erheblich erschwert oder nicht möglich, so die GMK.

weiterlesen

Rund um die Behandlung von Polizeibeamten und Feuerwehrleuten strickt sich ein großes Durcheinander von Regelungen. In einigen Bundesländern erhalten sie freie Heilfürsorge, in anderen Beihilfe und in manchen Ländern hängt es von ihrer genauen Tätigkeit ab. Beamte der Bundespolizei erhalten wiederum in der Regel freie Heilfürsorge. Dieser Abrechnungstipp soll helfen, etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

weiterlesen

Konflikte sind kein Zeichen mangelnder Führungskraft oder dafür, dass Praxischefs ihr Team nicht im Griff haben. Sie sind ganz natürliche Entwicklungen in allen Bereichen des Lebens, in denen Menschen mit verschiedenen Vorstellungen, Empfindlichkeiten und Überzeugungen aufeinandertreffen. Das Harvard-Prinzip zeigt Praxisinhaber einen Weg auf, wie sie Konflikte im Team sachorientiert lösen können.

weiterlesen