Die „Therapie bei Rheuma“ steht im Mittelpunkt des diesjährigen Welt-Rheuma-Tages am 12. Oktober. Die Deutsche Rheuma-Liga – mit 300.000 Mitgliedern die größte deutsche Selbsthilfeorganisation im Gesundheitsbereich – bietet eine bundesweite Telefonaktion an, bei der Interessierte sich über aktuelle Behandlungsmöglichkeiten informieren können.

weiterlesen

Deutsche Behörden erkennen im Ausland erworbene Berufsabschlüsse zunehmend an. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden 2016 bundesweit die beruflichen Abschlüsse von 19.179 Antragsstellern als vollständig oder eingeschränkt gleichwertig zu einer in Deutschland erworbenen Qualifikation eingestuft. Das sind 15,1 Prozent mehr anerkannte Abschlüsse als 2015. Wie in den Vorjahren betrafen die meisten der Verfahren medizinische Berufe – 8.034 Gesundheits- und Krankenpfleger, 7.569 Ärzte und 957 Physiotherapeuten.

weiterlesen
Graifk von Graphen/Kurven, die nach oben zeigen

Die Veränderung der Grundlohnsumme – also der Summe der beitragspflichtigen Einkommen der GKV-Versicherten – wurde für das Jahr 2018 berechnet: Die Steigerungsrate beträgt 2,97 Prozent und erreicht damit einen neuen Höchststand. 2017 lag sie bei 2,5 Prozent, 2016 bei 2,95 Prozent und 2015 bei 2,53 Prozent.

weiterlesen

Schon seit über einem Jahr ist die Änderung der Heilmittel-Richtlinie zum Thema Entlassmanagement rechtskräftig. Die Umsetzung dieser Regelung scheiterte bislang jedoch an einem fehlenden Rahmenvertrag zwischen Krankenhäusern und GKV-Spitzenverband. Seit dem 1.10.2017 ist dieser nun wirksam.

weiterlesen

Viele Therapeuten kennen das Problem: Bei Hausbesuchen sind vor allem in Stadtzentren die Parkmöglichkeiten begrenzt, und beim Parken im Halteverbot kann ein „Knöllchen“ drohen. Das muss nicht sein. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch ambulante soziale Dienste einen Sonderparkausweis erhalten, mit dem sie an Stellen parken dürfen, an denen das üblicherweise nicht erlaubt ist.

weiterlesen
Bundestagswahl 2017

Der Ausgang der Bundestagswahl macht einen Regierungswechsel wahrscheinlich. Losgelöst von persönlichen Parteipräferenzen kann die Heilmittelbranche einigermaßen zufrieden in die Zukunft blicken, denn die zukünftige Regierung wird sich vermutlich wichtiger Heilmittel-Themen annehmen. Der Physiotherapeut Roy Kühne kann als Mitglied des Bundestags weiterhin dafür sorgen, dass die Belange der Heilmittelerbringer in der Gesetzgebung die notwendige Beachtung finden.

weiterlesen