Das Thema „Weg(e) mit dem Stottern: Therapie und Selbsthilfe für Erwachsene“ steht im Mittelpunkt des 12. Herbsttreffens Patholinguistik. Es findet am 24. November 2018 von 9 bis 18 Uhr an der Universität Potsdam statt. In vier Hauptvorträgen werden verschiedene Ansätze der Stottertherapie vorgestellt, in zwei Kurzvorträgen geht es um Selbsthilfe für Stotterer. Es besteht die Möglichkeit, wissenschaftliche Arbeiten als Poster zu präsentieren. Anmeldefrist für Abstracts ist der 30.9.2018.

weiterlesen

Rückwirkend zum 1. August 2018 erhöht der Bund die beihilfefähigen Höchstsätze für Heilmittel. Neben der Anpassung der Höchstbeträge enthält die Anlage 9 der Bundesbeihilfeverordnung noch weitere Änderungen: So wurden erstmals im Leistungsverzeichnis eine Befundposition, eine Position für Palliativversorgung und für Ernährungstherapie aufgenommen sowie der Begriff Mindestbehandlungsdauer durch Richtwert ersetzt (up berichtete).

weiterlesen

Im Schiedsverfahren mit den Berufsverbänden der Physiotherapiepraxen ist kürzlich eine Entscheidung gefallen: Die AOK Sachsen-Anhalt zahlt rückwirkend zum 1. Juli 2018 die Preise, die auch die Ersatzkassen zahlen. Das teilte die Krankenkasse jetzt mit. Der Schiedsspruch sieht eine Preiserhöhung von rund 32 Prozent vor. Damit ist das Schiedsverfahren formell beendet und die Praxen in Sachsen-Anhalt können nun endlich die dringend benötigten neuen Preise abrechnen.

weiterlesen

Geriatrische Patienten sollten nach der Operation einer Hüftfraktur wieder frühzeitig voll belastet werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), die kürzlich in der Fachzeitschrift „The Journal of Bone & Joint Surgery“ veröffentlicht wurde. Die bisherige Empfehlung, das betreffende Bein nur eingeschränkt zu belasten, sei für Senioren wenig hilfreich, so die Wissenschaftler.

weiterlesen

Insgesamt erhält hierzulande etwa die Hälfte aller Arbeitnehmer die sommerliche Sonderzahlung. Doch im Gesundheits- und Sozialwesen ist es nur etwa jeder vierte Mitarbeiter. Das zeigt eine Online-Umfrage der Hans-Böckler-Stiftung mit mehr als 28.000 Beschäftigten von Januar 2017 bis Februar 2018. Die Chancen auf Urlaubsgeld steigen deutlich, wenn man in einem tarifgebundenen Unternehmen arbeitet, heißt es weiter.

weiterlesen
Lehrer bringt kleinem Mädchen das Alphabet bei

Unter dem Motto „Diagnostik in der Logopädie“ veranstaltet die Hochschule Bremen am 19. Oktober 2018 einen Fachtag für Stimm-, Sprech- und Sprachtherapeuten. Experten aus der Praxis stellen verschiedene Testverfahren vor, die sich für die therapeutische Arbeit zur Behandlung diverser Störungsbilder eignen.

weiterlesen

Der übermäßige Gebrauch von Schmerz- und Migränemitteln kann Kopfschmerzen verstärken. Davon gehen die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) und die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) aus. In einer neuen Leitlinie zu Diagnose und Therapie dieser Kopfschmerzen raten die Experten, vorbeugend aktiv zu werden, um nicht in einen Teufelskreis von Schmerzen und Medikation zu kommen. Hilfreich seien Ausdauersport, Entspannung und Stressmanagement, um Kopfschmerzattacken vorzubeugen. Auch die Verhaltenstherapie sei wirksam.

weiterlesen
Foto von Kalender mit einzelnen Tagen

Eine zeitnahe physiotherapeutische Versorgung von Patienten ist aktuell in Deutschland nicht zu gewährleisten. Das zeigt die erste bundesweite Online-Befragung zum „Wartezeitenbarometer Physiotherapie“ im Juli 2018. Initiiert wurde die Umfrage vom Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) und dem Verband Physikalische Therapie (VPT). Über 2.000 Physiotherapeuten aus allen Bundesländern hatten sich zu Wartezeiten auf Termine und zur Suche nach Mitarbeitern geäußert.

weiterlesen

Geld ist nicht alles – das geht aus der kürzlich veröffentlichten Studie „Arbeitsmotivation 2018“ der ManpowerGroup hervor, für die über 1.000 Bundesbürger im Alter zwischen 18 und 65 Jahren online befragt wurden. 65 Prozent der Arbeitnehmer gaben an, dass ein gutes Arbeitsklima für sie wichtiger sei, als ein hohes Gehalt.

weiterlesen