up_ergo: Therapie Abstract

up|unternehmen praxis

up_ergo: Therapie Abstract

Weitere Facharztgruppen

Die Geriatrie braucht verstärkt interprofessionelles Denken und Handeln

Auch wenn sich die Geriatrie Mitte der 90er Jahre weitgehend über Interprofessionalität definierte, ist sie im deutschen Gesundheitssystem noch unzureichend verankert. Doch gerade für die Versorgung des alten Menschen braucht es interprofessionelles Denken und Handeln, heißt es im Editorial der Zeitschrift. Das aber setze ein gegenseitiges Verstehen aller beteiligten Professionen, …

Weitere Facharztgruppen

Ergo- und Physiotherapie Teil der multimodalen rheumatologischen Komplexbehandlung

Während bei rheumatischen Erkrankungen die Wirksamkeit von pharmakologischen Therapien wissenschaftlich belegt ist, gilt dies nicht für die multimodale rheumatologische Komplexbehandlung (MRKB), obwohl sie häufig nachgefragt und durchgeführt wird. Die Autoren möchten mit dem Beitrag die Evidenz der MRKB darstellen und auch die Struktur- und Mindestmerkmale erläutern, die vom Medizinischen Dienst …

Kassenärztliche Vereinigungen

Bremen: Heilmittel-Glossar 2022 mit Tipps zur Wirtschaftlichkeit

Die Kassenärztliche Vereinigung Bremen (KVHB) hat in einem Heilmittel-Glossar wichtige Begriffe zusammengetragen und erklärt, was dahintersteckt. Ein Grund dafür: Noch immer sind Richtgrößen, Budgets und damit verbundene mögliche Regresse Instrumente zur Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit. Ärzte sollten sich also mit den Zusammenhängen in Bezug auf Heilmittel auskennen.

Kassenärztliche Vereinigungen

Mecklenburg-Vorpommern: Videotherapie in begrenztem Umfang Regelleistung

Seit dem 1. April 2022 können Heilmittelleistungen per Video in Echtzeit erbracht werden. Das gilt für physiotherapeutische Leistungen, wie Krankengymnastik und Manuelle Therapie, sowie Ernährungstherapie in definierten Mengen. Für Ergo-, Stimm-, Sprech-, Sprach- und Schlucktherapie liegen die Voraussetzungen zur telemedizinischen Durchführung von Behandlungen derzeit nicht vor.

Alle Fachrichtungen

Bei Morbus Sudeck kann Ergotherapie die Behandlung ergänzen

Morbus Sudeck ist ein komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS), das nach einer Verletzung zu anhaltenden Schmerzen führen kann. Betroffen sind vor allem Hände oder Füße. Bei dieser Erkrankung ist eine interdisziplinäre Behandlung erforderlich, bei der die klassische Pharmako- und Physiotherapie durch weitere Maßnahmen ergänzt werden können. Ein wichtiger Baustein für die …

Kinderärzte

Long COVID bei Kindern und Jugendlichen

Seit Beginn der Pandemie haben sich 3,5 Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland mit dem SARS-CoV-2 infiziert. Trotz einer niedrigen Hospitalisierungsrate und Mortalität liegen auch in dieser Altersgruppe Fälle von Long COVID (Fortbestehen der Symptome bis zu vier Wochen nach Erkrankung) vor. Dabei richtet die Wissenschaft nicht nur den Blick …

Weitere Facharztgruppen

Ergo- und Physiotherapie Teil der Rehabilitation bei Post-COVID-19-Patienten

Post-COVID-19-Patienten haben Symptome, die ihre Lebensqualität, Alltagsaktivität und Erwerbsfähigkeit negativ beeinflussen. Krankheitsfolgen können durch eine Rehabilitation gemanaget werden. Dabei sind ein multimodaler Ansatz und die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche wichtig für den Genesungsprozess. Auch ergo- und physiotherapeutische Behandlungen können dazu gehören.

Internisten

Pneumologische Rehabilitation umfasst auch Ergo- und Physio- sowie Atemphysiotherapie

Menschen mit chronischen Erkrankungen der Atemorgane benötigen in der Regel eine pneumologische Rehabilitation, die als evidenzbasierte und multimodale Behandlung ausgeführt werden sollte. Besonders wichtig ist, dass auch Maßnahmen wie eine richtige Ernährung, Ergotherapie, körperliche Aktivität und Atemphysiotherapie Teil der Therapie sind.

Neurologen

Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie in der interdisziplinären Neurorehabilitation

Im Setting einer interdisziplinären Neurorehabilitation mit einem umfassenden Angebot an Therapien und Ansprechpartnern können Betroffene dazu befähigt werden, bei ihrem Gesundheits- und Krankheitsprozess aktiv mitzuwirken. Der Autor nennt in einem Fallbeispiel u. a. Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie als Teil eines komplexen, interdisziplinären Neurorehabilitationsprogramms des Erkrankten. Bei der Entlassung des Patienten …

Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft
Neurologen

Ergotherapeutisches und logopädisches Training ist wichtig für MS-Patienten

In den 1950er Jahren sollten sich Patienten mit Multipler Sklerose möglichst wenig bewegen und wurden sogar über Wochen in einem Gipsbett immobilisiert. Heute erhalten die Patienten eine interdisziplinäre Therapie, die neben Bewegungstherapie auch Ergotherapie und Logopädie umfasst.

Ergotherapeutisches und logopädisches Training ist wichtig für MS-Patienten
Weitere Facharztgruppen

Krankengymnastik und Manuelle Therapie Spitzenreiter bei rheumatischen Erkrankungen

In einer Studie wurde untersucht, wie häufig in den Jahren 2005 bis 2020 ambulante physikalische Therapie (PT) bei Versicherten mit der Diagnose einer rheumatoiden Arthritis (RA), axialen Spondyloarthritis (axSpA), Psoriasisarthritis (PsA) oder eines systemischen Lupus erythematodes (SLE) verordnet wurde. Ausgewertet haben die Autoren erwachsene Versicherte der BARMER Krankenversicherung mit Diagnose …

Krankengymnastik und Manuelle Therapie Spitzenreiter bei rheumatischen Erkrankungen
Hausärzte

Die häufigsten Handerkrankungen lassen sich zunächst konservativ behandeln

Die häufigsten Erkrankungen der Hand bzw. des Handgelenkes sind Sehnenscheidenentzündungen (Tendovaginitis stenosans de Quervain), der schnellende Finger, die Polyarthrose, die Rhizarthrose, der Morbus Dupuytren und das Karpaltunnelsyndrom. Nach einer umfassenden Anamnese ist die konservative Therapie die Behandlung der ersten Wahl. Dazu gehören Orthesenversorgung, Infiltrationsbehandlungen mit Kortikoidpräparaten, Krankengymnastik und Ergotherapie.

Hände
Weitere Facharztgruppen

Heilmitteltherapie nach intensivmedizinischer Beatmung

Nach einer mechanischen Beatmung auf der Intensivstation tritt häufig eine Postextubationsdysphagie (PED) auf. Dies ist eine Schluckstörung, die rechtzeitig erkannt und behandelt werden sollte, um eine längere Liegezeit oder das Sterberisiko zu reduzieren. Warum diese Störung auftritt, ist noch nicht abschließend geklärt. Studien zeigen, dass unter anderem ein durch den …

Heilmitteltherapie nach intensivmedizinischer Beatmung
Orthopäden

Ergo- und Physiotherapie wichtig bei Erkrankungen des Bewegungsapparates

In Deutschland leiden viele Menschen an Erkrankungen des Bewegungssystems. Die Ursachen sind vielseitig und reichen von somatisch-funktionellen Einflussfaktoren über pathomorphologische und psychosoziale Einflussfaktoren bis hin zu Störungen der Neuromodulation. Ergo- und Physiotherapie spielen bei der Behandlung eine wichtige Rolle.

Therapeutin macht mit Patientin Kraftübungen
Neurologen

„Essener Transitionsmodell“ für Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen

In Deutschland leiden fast 40 Prozent der Kinder und Jugendlichen unter einer chronischen Erkrankung. Etwa 14 Prozent von ihnen haben dadurch einen besonderen gesundheitlichen Versorgungsbedarf. Dieser erstreckt sich bis ins Erwachsenenalter, da die Lebenserwartung aufgrund der verbesserten therapeutischen Möglichkeiten stetig steigt. Ein effektiver Informationsaustausch über verschiedene Behandlungsdisziplinen hinweg ist die …

Covid-19-Infektion als Berufskrankheit
Weitere Facharztgruppen

Nach schwerer Corona-Infektion muss Reha schon in der Akutphase starten

Aktuell erkranken immer mehr jüngere Patienten an Covid-19. Sie überleben oft einen schweren Krankheitsverlauf, jedoch häufig nicht ohne weitere schwere Folgen. Es zeigen sich Langzeitsymptome, die zu Einschränkungen von Aktivität und Teilhabe führen. Daher ist ein multiprofessionelles und interdisziplinäres Rehabilitationsteam notwendig, das frühzeitig – bereits auf der Intensivstation – mit …

Covid-19-Infektion als Berufskrankheit
Weitere Facharztgruppen

Physio- und Ergotherapie können Schmerzen bei Rheuma lindern

Rheumatische Erkrankungen führen aufgrund ihres progredienten Verlaufs häufig zu Einschränkungen der funktionalen und funktionellen Gesundheit – meist verbunden mit starken Schmerzen. Rund 30 Prozent der Betroffenen mit einer rheumatoiden Arthritis (RA) und Spondyloarthritis (SpA) sind davon betroffen.

Verordnung: „Falsche“ Diagnose kein Grund für Absetzung
Internisten

Pneumologische Reha um ambulante Angebote erweitern

Experten sind sich einig, dass eine pneumologische Rehabilitation (PR) eine zentrale Rolle bei der integrativen Versorgung von Patienten mit Lungenerkrankungen spielt – sowohl stationär als auch ambulant. Die ambulante PR besteht genauso wie die stationäre aus Trainingstherapie, Schulungen, Atemphysiotherapie. Sie sollte in einem Team aus Ärzten, Physio-, Trainings-, Ergotherapeuten, Sportswissenschaftlern, …

Frühjahrs-Ausmisten in der Praxis
Weitere Facharztgruppen

Bei rheumatoider Arthritis können Ergo- und Physiotherapie Beschwerden lindern

In der westlichen Bevölkerung leiden etwa zwei Prozent an Erkrankungen des rheumatologischen Formenkreises. Dabei ist die rheumatoide Arthritis die häufigste Form. Um die Beschwerden zu lindern, kommen meist Ergo- und Physiotherapie zum Einsatz.

Verordnung: „Falsche“ Diagnose kein Grund für Absetzung
Orthopäden

Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie wichtiger Teil der geriatrisch-frührehabilitativen Komplexbehandlung

Die multiprofessionelle Komplexbehandlung hat sich als erfolgreich herausgestellt, wenn es darum geht, in der postoperativen Phase komplexe Risikoprofile zu berücksichtigen und patientenzentrierte Ziele festzulegen. Das gilt sowohl für die geriatrische Orthopädie wie auch die Alterstraumatologie. Eine geriatrisch-frührehabilitative Komplexbehandlung erfordert ein multiprofessionelles Team, das auch Ergotherpeuten, Logopäden und Physiotherapeuten umfasst.