up_logo: Nicht ohne mein

up|unternehmen praxis

up_logo: Nicht ohne mein

Physiotherapeutin

Eher ungewöhnlich, aber für den Behandlungserfolg bestimmter Erkrankungen und Beschwerden sehr von Vorteil, ist mein zweiter Beruf als Physiotherapeutin. Die Kombination aus zwei therapeutischen Berufen, der Physiotherapie und der Logopädie, eröffnet völlig neue Perspektiven und Behandlungsansätze. Sie ist mein Favorit, den ich nicht mehr missen möchte.

Eutonieholz

Mein Favorit ist ein halbiertes Rundholz aus gewachster Esche. Es ist etwa 9 cm hoch, auf der flachen Seite 18 cm breit und in verschiedenen Längen über Drechslereien erhältlich. Der Begriff „Eutonie“ leitet sich von eu = wohl, gut und tonus = Spannung ab. Die Muskulatur eines Menschen ist euton, …

Dobble

Mein aktueller Favorit ist das Reaktionsspiel Dobble Classic von Asmodee. Es besteht aus 55 runden Karten in einer Metalldose. Jede dieser Karten zeigt acht verschiedene Symbole ­– etwa einen Anker, Clown, Schlüssel, Mund, Delfin und ein Herz sowie eine Karotte und eine Spinne. Laut Hersteller gibt es fünf Spielvarianten, die …

Quak

Mein persönlicher Favorit ist das Würfelspiel Quak von HABA. Ziel des Spiels ist es, die Frösche so schnell wie möglich im Seerosenteich zu verteilen. Wer zuerst keine Frösche mehr besitzt, hat gewonnen. In der Therapiesituation bekommt jeder von uns zwei Spielern (meine Patienten und ich) acht bis zwölf Frösche. Auf …

Obstsalat

Meine Favoriten, Obst- oder Rohkostsalat zuzubereiten und Nüsse zu knacken, basieren auf dem handlungsorientierten Therapieansatz (HOT). Seitdem ich ihn auf einer Fortbildung kennengelernt habe, setze ich ihn gerne in der Therapie mit Vorschulkindern im Alter zwischen drei und fünf Jahren ein. Anlässe der Therapie sind Sprachentwicklungsstörungen (Indikationsschlüssel SP1) mit unterschiedlichen …

Zwillingsbilder

Mein persönlicher Favorit sind die Zwillingsbilder von Trialogo. Dabei handelt es sich um Memorys für das Kindergarten- bis Grundschulalter, mit denen sich gezielt zum Beispiel bestimmte Laute üben lassen. Die Spiele für die Artikulation konzentrieren sich jeweils auf bestimmte Einzellaute oder Konsonantenverbindungen, wie s, ch, tr/dr, usw. Die übrigen Spiele …