Abrechnungen GKV

up|unternehmen praxis

Abrechnungen GKV

Kommentar

Keine Überraschungen…

Der G-BA hat die Corona-Sonderregeln bis zum 31. Dezember 2021 verlängert. Damit dürften sich auch die Corona-Regelungen des GKV-Spitzenverbands für den Heilmittelbereich, die am 30.09. auslaufen würden, rechtzeitig bis Ende des Jahres verlängern. Ebenfalls hat die Bundesregierung entschieden, dass bis zum Ende des Jahres nur zehn Prozent der Arbeitnehmer eines …

Diagnosespezifikationen entschlüsseln wie ein Profi

Wie bei allen Verschlüsselungen verhält es sich auch bei der Kodierung von Krankheiten so: Wer verstehen will, was ein ganz konkreter Kode bedeutet, muss das System dahinter begreifen. Dabei ist der ICD-10-Code allein nicht alles. Deshalb werfen wir für Sie einen Blick auf die Möglichkeiten des Diagnosespezifikation.

#ZappelnLassen – Signal gegen einseitige Versorgungsverträge setzen

Die bislang vorliegenden neuen Versorgungsverträge der Podologen und Logopäden sowie der aktuelle Status der Schiedsverfahren für Ergo-, Physio- und Ernährungstherapie sind kein Grund zum Jubeln. Die Kassen haben ihre starke Verhandlungsposition genutzt, eigene Interessen durchzusetzen. Höchste Zeit, ein Zeichen zu setzen, gegen einseitige Vertragsbedingungen. Wenn wir jetzt schon kurzfristig nichts …

Kommentar

Geht doch: GKV-Spitzenverband rudert bei Quittung zurück

Das Thema Quittung des Leistungserbringers auf der Rückseite der Verordnung ist vom Tisch. Gerade hat der GKV-Spitzenverband seine neueste Version des Fragen-Antwort-Katalogs veröffentlicht und siehe da, die Frage Nr. 9 mit der von uns beanstandeten Antwort zu Quittung des Leistungserbringers ist verschwunden. Geht doch.

Kommentar

Falsche Antworten vom GKV-Spitzenverband

Die Schiedsverhandlungen der Physiotherapeuten sind gerade in die Verlängerung gegangen, der GKV-Spitzenverband und die maßgeblichen Physio-Verbände sollen sich noch einmal über strittige Punkte austauschen. Das Warten auf gültige Verträge geht also in die Verlängerung – und zwar noch bis mindestens Ende Februar

Kommentar

Die Sehnsucht der Therapeuten nach mehr Bürokratie

Die Krankenkassen haben vor über einem Jahr, nämlich am 15. Januar 2020 den verbindlichen Entwurf für das seit dem 1. Januar 2021 geltende Heilmittel-Verordnungsformular Muster 13 veröffentlicht. Seit diesem Zeitpunkt wissen also alle, dass es keine Taxfelder auf dem neuen Muster 13 gibt. Alle bedeutet: Softwarehersteller, Verbände, Abrechnungszentren und Praxisinhaber.

Themenschwerpunkt 10.2020: Fristenverschiebung der Rahmenverträge

„Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen“ – eine alte Weisheit, die ihre Berechtigung hat. Doch ist Verschieben wirklich immer eine schlechte Idee? Stecken nicht vielleicht auch Chancen darin, wenn man für eine Aufgabe doch mehr Zeit hat als ursprünglich gedacht? Bevor wir Ihnen auf den folgenden …

Preisverhandlungen besser gestalten – Teil 2

Wenn es um GKV-Honorare geht, dann wird seit Jahrzehnten über prozentuale Aufschläge diskutiert, von denen wir ganz genau wissen, dass sie zu niedrig sind. Doch wie lassen sich die Preisverhandlungen besser gestalten? Indem die GKV-Honorare betriebswirtschaftlich richtig kalkuliert werden. Im ersten Schritt braucht es vereinbarte Rahmenverträge inklusive aller Anlagen wie …

Rettungsschirm-Verordnung im Bundesanzeiger veröffentlicht

Der Heilmittel-Rettungsschirm ist endlich Realität geworden. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat Ernst gemacht und eine Verordnung erlassen, die umfangreiche Einmalzahlungen für Heilmittelpraxen bedeutet und heute, am 5. Mai 2020 in Kraft tritt.

Reha-Sport als Videotherapie fortführen

Während der COVID-19-Pandemie kann Reha-Sport in Form eines Tele-/Online-Angebots fortgeführt und entsprechend des vertraglich vereinbarten Vergütungssatzes abgerechnet werden. Das geht aus einem Schreiben des GKV-Spitzenverbandes vom 3. April 2020 hervor.

Spahn: Kein Rettungsschirm für Heilmittelpraxen

Am Donnerstagabend hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn seine Facebook-Videosprechstunde abgehalten. Auf die Frage einer Logopädin nach einem Rettungsschirm für Heilmittelerbringer antwortete Spahn, man müsse „erst einmal schauen“, sprich, ein Rettungsschirm ist nicht geplant.

GKV erweitert telemedizinische Behandlungsmöglichkeiten, aber begrenzt telefonische Beratung auf Ernährungstherapie

Die Krankenkassenverbände und der GKV-Spitzenverband haben in einer gemeinsamen Telefonkonferenz die Empfehlungen für den Heilmittelbereich erweitert und mit dem Stand vom 31.03.2020 veröffentlicht. Damit wird die bisherige Empfehlung vom 18.03.2020 (wir berichteten) ersetzt. Die Laufzeit für telemedizinische Behandlungen wurde verlängert, Schlucktherapie für SCZ ist jetzt möglich, aber telefonische Beratung ist …

Physio-, Ergotherapeuten und Logopäden können telefonische Beratung abrechnen

Wir wollten vom GKV-Spitzenverband wissen: Können Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden alternativ zur Videobehandlung auch Therapie in Form von telefonischer Beratung durchführen und abrechnen? Frau Ann Marini, stellvertretende Pressesprecherin des GKV-Spitzenverbandes, bejahte unsere gestrige Anfrage (26. März 2020).

Bundesweit geltende Preise veröffentlicht: 24 Prozent höhere Vergütung als im Vorjahr, 900 Mio. Euro mehr im 2. Halbjahr 2019

Der GKV-Spitzenverband hat gerade noch rechtzeitig die gesetzlich vorgeschriebene Veröffentlichung der bundesweit geltenden Höchstpreise zum 30.06.2019 geschafft. Damit treten zum 1. Juli 2019 neue Preise in Kraft, die den GKV-Heilmittelpraxen im Vorjahresvergleich 24 Prozent höhere Vergütungen bescheren. Deutliche Zuwächse gibt es für alle Fachrichtung, Ost- wie Westländer.