Bürokratie

up|unternehmen praxis

Bürokratie

Vereinfachte Heilmittel-Richtlinie kommt erst im Oktober 2020

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag in Berlin die Überarbeitung der Heilmittel-​Richtlinie und die Neufassung des Heilmittelkatalogs beschlossen. Ziel dieser umfassenden Reform ist, das Verordnungsverfahren deutlich zu vereinfachen, um Ärzte und Heilmittelerbringer zu entlasten. Außerdem wurden Änderungen, die das im Mai 2019 in Kraft getretene Terminservice-​ und Versorgungsgesetz (TSVG) …

TSVG beim Bürokratieabbau seiner Zeit voraus – Krankenkassen uneins bei Interpretation zum Genehmigungsverfahren

Am 12.04.2019 hat der Bundesrat das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) gebilligt. Nun kann es – nachdem der Bundespräsident es unterzeichnet hat und es im Bundesanzeiger veröffentlich wurde – planmäßig in Kraft treten. Weniger planmäßig gelingt der vom Gesetzgeber geregelte Bürokratieabbau bei Verordnungen außerhalb des Regelfalls.

Weniger Bürokratie und weniger Diagnosengruppen – Entwurf zur Neufassung der Heilmittel-Richtlinie

Der G-BA hat Ende August den Verbänden die geplante Neufassung der Heilmittel-Richtlinie zur Stellungnahme vorgelegt. Erfahrungsgemäß haben die Stellungnahmen relativ geringen Einfluss auf die Neufassung, deswegen lohnt schon jetzt ein erster Blick auf die Änderungen, die vermutlich ab Oktober 2019 alle Praxen betreffen werden.

Therapiegipfel in Berlin: Spahn fordert gemeinsame Heilmittel-Lobby

„Drei Stunden geballte Berufspolitik für Heilmittelerbringer“ hatte der Spitzenverband der Heilmittelerbringer (SHV) den Teilnehmern des 1. Therapiegipfels in Berlin versprochen. Dieses Versprechen hat der SHV eingelöst: Spahn verteidigte sein Eckpunktepapier, Therapeuten formulierten ihre bekannten Probleme und der SHV versuchte sich als Heilmittel-Lobby für alle zu positionieren.

„Dieses Gespräch wird Folgen haben“ – Verbandsvertreter und unabhängige Therapeuten treffen Gesundheitsminister Spahn in Berlin

Nachdem die Therapeuten seit Monaten ihren Unmut in Brandbriefen, bei Demonstrationen, durch Petitionen und mit Kreidebotschaften auf der Straße deutlich gemacht haben, konnten Vertreter der Berufsverbände und einige unabhängige Therapeuten nun auch endlich persönlich mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sprechen. Hier ein erster Überblick über die Reaktionen der Teilnehmer und einige …

Illustration eines Meetings mit bunten Sprechblasen

Heilmittel-Wirtschaftsbericht 2018 veröffentlicht

460 Millionen Menschen können weltweit ohne ärztliche Verordnung einen Physiotherapeuten aufsuchen – aber nicht in Deutschland! Die Heilmittelbranche in Deutschland ist in Bedrängnis: Die Bundesagentur für Arbeit bestätigt akuten Fachkräftemangel, die Honorare hinken deutlich hinter der Entwicklung anderer Leistungserbringer hinterher, die Gehälter für angestellte Therapeuten sind weit unter dem Durchschnitt …

Therapeuten demonstrieren am 26. Mai in Köln

Der Bund vereinter Therapeuten (BvT) will jetzt auch in Köln für bessere Berufsbedingungen auf die Straße gehen und ruft für Samstag, den 26. Mai 2018 zur Demonstration auf. Dabei fordern die Therapeuten „das Recht auf eine angemessene Vergütung unserer Leistungen, das Ende des Bürokratiewahnsinns, eine Ausbildungsreform, die bundesweite Abschaffung des …