Trotz eines leichten Rückgangs sorgten auch 2018 Muskel-Skelett-Erkrankungen für die meisten Krankmeldungen unter deutschen Arbeitnehmern: Gut jeder fünfte Fehltag (20,9 Prozent, 2017: 21,8 Prozent) ging auf Rückenleiden zurück, gefolgt von Atemwegserkrankungen mit 16 Prozent (2017: 15,4 Prozent) und psychischen Erkrankungen mit 15,2 Prozent (2017: 16,7 Prozent). Erstmals seit 2006 gingen die Fehltage aufgrund seelischer Leiden zurück. Das geht aus einer aktuellen Auswertung der DAK-Gesundheit hervor.

weiterlesen

9,4 Tage – so lange fehlen Arbeitnehmer im Betrieb, die ihren Job als sinnstiftend bewerten und sich am Arbeitsplatz wohlfühlen. Mehr als doppelt so lange fallen diejenigen aus, auf die dies nicht zutrifft (19,6 Tagen). Das geht aus dem AOK Fehlzeiten-Report 2018 hervor, für den das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) 2.030 Personen zwischen 16 und 65 Jahren repräsentativ befragte.

weiterlesen

Vier von fünf Erwerbstätigen in Schleswig-Holstein litten im vergangenen Jahr unter Rückenschmerzen. Das geht aus dem aktuellen DAK-Gesundheitsreport hervor, der sich auf eigene Daten und Umfragen stützt. Mehr als 1,1 Millionen Erwerbstätige und damit 80 Prozent der Beschäftigten waren laut DAK betroffen. Rückenschmerzen seien der dritthäufigste Grund für Krankschreibungen in Schleswig-Holstein, heißt es darin weiter. 

weiterlesen