Gesundheitsfachberufe

up|unternehmen praxis

Gesundheitsfachberufe

Alle Fachrichtungen

Experten: Interprofessionelle Ausbildung im Gesundheitswesen endlich umsetzen

Die interprofessionelle Ausbildung im Gesundheitswesen muss endlich umgesetzt werden. Das forderten kürzlich Experten auf dem virtuellen Kongress des Bundesverbandes Managed Care (BMC). Das Bewusstsein für solche Ausbildungsmodelle sei in vielen Ländern schon gewachsen, erklärte Heidi Höppner, Hochschullehrerin an der Alice Salomon Hochschule Berlin.

Bundesrat: Modellklausel für Studiengänge nur bis 2022 verlängern

Der Bundesrat hat sich dafür ausgesprochen, die Modellklausel für Studiengänge in nichtärztlichen Therapieberufen nur bis Ende 2022 zu verlängern. Das geht aus der Stellungnahme des Gesundheitsausschusses der Länderkammer zum Entwurf des Gesetzes zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (GVWG) hervor. Die Bundesregierung hatte in ihrem Entwurf zum GVWG vorgesehen, die Modellklausel bis …

Kassenärztliche Vereinigungen

Niedersachsen: Physiotherapeuten Zielgruppe für Physician Assistant-Studium

In Papenburg und Meppen im Emsland hat im September 2020 die Ausbildung von Arztassistenten, besser bekannt als „Physician Assistants“ (P. A.) begonnen. Sie sollen medizinische Aufgaben selbständig erfüllen und Ärzte so entlasten. Auch Physiotherapeuten steht das Studium zum P. A. offen, wie Dr. Volker Eissing erklärt.

ASH-Wissenschaftler: Gesundheitsfachberufe stärker anerkennen

Eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe von Wissenschaftlern der Alice Salomon Hochschule (ASH) hat sich mit den Folgen der Corona-Pandemie befasst. In ihrer kürzlich veröffentlichten Stellungnahme treten sie unter anderem dafür ein, die Care-Arbeit aufzuwerten und Gesundheitsfachberufe als zentralen Teil des Gesundheitssystems während und nach der Pandemie anzuerkennen.

Länder und Krankenkassen sollen sich Kosten für Schulgeld teilen – Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz in Leipzig

Die Gesundheitsminister der Länder möchten die Ausbildungsbedingungen für alle nichtakademischen Gesundheitsfachberufe wie Physiotherapie-, Ergotherapie- und Logopädieschüler bis Ende 2019 verbessern. Wie es bereits manche Länder praktizieren, soll bald für alle Therapeuten die Schulgeldfreiheit eingeführt werden – und zwar einheitlich und bundesweit.

Reform der Gesundheitsberufe bis Ende 2019 geplant

Das Bundesministerium für Gesundheit wird die Ausbildungen in den Gesundheitsfachberufen neu ordnen und stärken. Gemeinsam mit den Ländern sollen bis Ende 2019 Eckpunkte für ein Gesamtkonzept erarbeitet werden. Dazu gehören auch das Thema Schulgeldfreiheit und damit einhergehende Finanzierungsfragen. Das kündigte die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der …