Gesundheitswesen

up|unternehmen praxis

Gesundheitswesen

Arbeitsmarkt im Gesundheitswesen wächst weiter

Im Mai 2019 nahm die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten im Gesundheitswesen um mehr als 59.000 zu. Das ist ein Plus im Vergleich zum Vorjahresmonat von 2,4 Prozent. Das geht aus dem aktuellen, im Juli erschienenen Monatsbericht der Bundesagentur für Arbeit hervor. Höhere Werte verzeichnen neben den Unternehmensdienstleistern (plus 83.000 Stellen) …

„Neustart!“ will Bürger an Reform des Gesundheitswesens beteiligen

Mit der Initiative „Neustart! Reformwerkstatt für unser Gesundheitswesen“ ruft die Robert Bosch Stiftung Bürger dazu auf, sich an der Weiterentwicklung unseres Gesundheitswesens aktiv zu beteiligen. In einem aktuellen Online-Dialog können Vorschläge und Ideen eingebracht werden, wie die Zukunft unseres Gesundheitswesens aussehen soll. Beiträge können noch bis zum 23. Juli 2019 …

IT-Sicherheit: Mängel beim Schutz von Patientendaten

In Deutschland sind Patientendaten in Praxen, Kliniken und Apotheken oft nur unzureichend geschützt. Das ergab eine aktuelle Untersuchung im Auftrag des Gesamtverbands der Versicherungswirtschaft (GDV). Die untersuchten Einrichtungen hatten gleich mehrere Probleme bei der IT-Sicherheit: Unsichere oder gar keine Passwörter, veraltete Verschlüsselungsmechanismen für die Kommunikation per E-Mail und fehlende Updates …

vdek-Basisdaten: Knapp 6,8 Mrd. Euro für Heilmittel

Laut „vdek-Basisdaten des Gesundheitswesens 2018/2019“ lagen die Ausgaben für Heilmittel 2017 bei knapp 6,8 Milliarden Euro. Damit gab die GKV pro Versicherten rund 90 Euro für Heilmittel aus – nur 0,08 Prozent mehr als 2016. Mit Grafiken, Tabellen und Flussdiagrammen bietet die Publikation auf rund 60 Seiten Hintergrundinformationen zu allen …

Nur jeder vierte Mitarbeiter im Gesundheitswesen bekommt Urlaubsgeld

Insgesamt erhält hierzulande etwa die Hälfte aller Arbeitnehmer die sommerliche Sonderzahlung. Doch im Gesundheits- und Sozialwesen ist es nur etwa jeder vierte Mitarbeiter. Das zeigt eine Online-Umfrage der Hans-Böckler-Stiftung mit mehr als 28.000 Beschäftigten von Januar 2017 bis Februar 2018. Die Chancen auf Urlaubsgeld steigen deutlich, wenn man in einem …

„Ärzte verteilen unsere Milliarden durch ihren Kugelschreiber“

Ein Interview mit Dr. Wolfgang Wodarg Dr. Wolfgang Wodarg ist Facharzt für Innere Medizin/Pneumologie, öffentliches Gesundheitswesen, Hygiene und Umweltmedizin und Sozialmedizin. Er war von 1994 bis 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages und von 1998 bis 2010 Mitglied der Parl. Versammlung des Europarates. Zudem war er Initiator und Sprecher der Bundestags-Enquetekommission …

Das ändert sich 2017 im Gesundheitswesen

Anfang Januar treten im Gesundheitswesen wichtige Änderungen in Kraft. Neben dem Pflegestärkungsgesetz II und III gibt es weitere versichertenrelevante Neuregelungen im Bereich Gesundheit und Pflege. iStock, JanPietruszka

Antikorruptionsgesetz verabschiedet

Der Bundestag hat am vergangenen Donnerstag, 14. April das Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen verabschiedet. Das Gesetz wird damit bald in Kraft treten. Dann gelten verschärfte Bestimmungen unter anderem für die Zusammenarbeit zwischen Therapeuten und Ärzten. Wer unlautere Vorteile oder Zuwendungen annimmt oder anbietet – als Bestechlichkeit beziehungsweise …

Heilmittellandschaft im Umbruch

Interview mit Karl-Heinz Kellermann, Vorsitzender des Spitzenverbandes der Heilmittelverbände (SHV) e.V., der den Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK), den Verband für Physikalische Therapie (VPT) e.V., den Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten (IfK) e.V. und den Deutschen Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE) vertritt.

Eigenständigkeit bedeutet stärkere Verantwortung

 Interview mit Henning Horst, Leiter der Abteilung Ambulante Versorgung beim Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)

Farbe bekennen im Heilmittelbereich

Grün, rot, schwarz – up hat Gesundheitspolitiker der im Bundestag vertretenen Parteien zu ihren Plänen und Prognosen für die nahe Zukunft der Heilmittelerbringer befragt. Das kam dabei heraus:

Mehr Prävention und weniger Steuern?

Zum Jahreswechsel ändert sich mehr als nur die Jahreszahl. Auch für die Arbeit von Heilmittelerbringern stehen im Jahr 2015 wieder Veränderungen auf dem Programm. Bestimmt werden sie von gesundheitspolitischen Entscheidungen in den Fachabteilungen der Krankenkassen, in Verhandlungen zwischen den kassenärztlichen Vereinigungen der Ärzte und Heilmittelverbänden, im Gesundheitsministerium und den Ausschüssen …

Neue Chancen für Heilmittelerbringer bei Rehabilitation und Langzeitpflege

Der demografische Wandel im Zusammenhang mit medizinisch unterversorgten ländlichen Regionen ist aktuell Gegenstand vieler Diskussionen, wenn es um das deutsche Gesundheitswesen geht. Dazu hat der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen ein Gutachten erstellt, das die bedarfsgerechte Versorgung in ländlichen Regionen und einzelnen Leistungsbereichen analysiert.

Bayern: Kampf gegen Korruption im Gesundheitswesen stärken

Der bayerische Justizminister Winfried Bausback (CDU) will die Korruption im Gesundheitswesen stärker bekämpfen. Dazu hat er einen Gesetzentwurf vorgelegt, der Fälle von Bestechlichkeit und Bestechung unter Strafe (Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe) stellt.

Für optimal versorgte und zufriedene Patienten

Case Management ist ein Schlagwort, von dem die wenigsten von uns wissen, was genau dahinter steckt. Wenn überhaupt, hat man es einmal im Zusammenhang mit der sozialen Arbeit oder der Arbeit von privaten Versicherungen gehört. Doch welch großen Nutzen es für alle beteiligten Personen und Institutionen bringen kann, ist noch …

Versorgung selbst steuern statt abarbeiten

Unter- beziehungsweise fehlversorgte Patienten gibt es in praktisch jeder Ergo-, Physiotherapie und Logopädiepraxis in Deutschland. Das liegt weniger am mangelnden Willen der beteiligten Therapeuten, Ärzte, Pflegkräfte und Sanitätshäuser, als vielmehr an schlecht bis gar nicht vernetzten Strukturen des Gesundheitssystems. Mit der Etablierung eines Case Managers in der eigenen Praxis eröffnet …

Die neuen Bachelor-Therapeuten

Die Hochschule für Gesundheit in Bochum (HSG) hat im März ihren ersten Jahrgang akademischer Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden verabschiedet. Die 73 Absolventen tragen nun den Bachelor-Titel. Was unterscheidet ihre Qualifikationen von denen ihrer Berufskollegen? Und wie kommen sie auf dem Arbeitsmarkt an?

Physiotherapeuten-Verbände uneins

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Podologen, aber auch Apotheker, Altenpfleger, Hebammen und Orthoptistinnen treffen sich jährlich bei der Konferenz der Fachberufe im Gesundheitswesen. Und dies ist nur ein kleiner Teil der Berufsgruppen, die an Fachkonferenz teilnehmen. Vertreten werden sie dabei von ihren Berufsverbänden. Die Interessenvielfalt führte in diesem Jahr zu angeregten …