Gesundheitswesen

up|unternehmen praxis

Gesundheitswesen

Zahl der beschäftigten Physio- und Ergotherapeuten 2022 gestiegen

Die Zahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen ist im Jahr 2022 nahezu konstant geblieben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden mitteilte, arbeiteten zum Jahresende gut sechs Millionen Menschen in Krankenhäusern, Arzt- und Therapiepraxen, bei Krankenkassen und in anderen Bereichen. Das waren 0,6 Prozent oder 35.000 Beschäftigte mehr als Ende 2021.

Zahl der beschäftigten Physio- und Ergotherapeuten 2022 gestiegen
up-podcast

Vollakademisierung für die Logopädie

Die Logopädie soll vollakademisiert werden. Was bedeutet das für die Berufsentwicklung insgesamt? Wie und wo wird zum Beispiel künftig darüber entschieden, wer eine Zulassung erhält? Bedeutet Akademisierung nicht automatisch auch Selbstverwaltung? up-Herausgeber Ralf Buchner meint: ja. Er spricht darüber mit der Logopädin und Zuständigen für Europa-Angelegenheiten bei LOGO Deutschland, Petra …

Vollakademisierung für die Logopädie
up-podcast

Das ist der Weg

Was wäre, wenn Dokumentation nicht nur Pflicht, sondern auch Kür wäre? Wenn die Dokumentation Deiner Therapie zum evidenzbasierten Arbeiten beitragen würde? Digitalisierung verändert Dokumentation, meinen up-Herausgeber Ralf Buchner und buchner Produktmanager Matthias Schramm.

Das ist der Weg
Raus aus der Behandlung

Bei der KBV bin ich schon eher Sympathisant der Leistungserbringer

Nach der Ausbildung zum Therapeuten, ob nun Logopäde, Ergo- oder Physiotherapeut, führt der Weg für die meisten Berufseinsteiger direkt in die Praxis. Sie behandeln Patienten. Es gibt nach der Ausbildung oder dem Studium aber noch andere Möglichkeiten, zu arbeiten. Friederike Unterlehberg erzählt, wie sie Dozentin an einer Physiotherapieschule geworden ist, …

Frist für Nachweis des Masernimpfschutzes endete am 31. Juli

Zur Erinnerung: Die Frist für den Nachweis des Masernimpfschutzes endete am 31. Juli 2022. Das Masernschutzgesetz, das am 1. März 2020 in Kraft trat, betrifft alle Beschäftigten in Gemeinschafts- und Gesundheitseinrichtungen, um Schul- und Kindergartenkinder wirksam vor Masern zu schützen. Es sieht somit auch vor, dass Ergotherapeuten, Logopäden und Physiotherapeuten …

up-podcast

Health for Future – Gesundheit braucht Klimaschutz

Was haben Klimaschutz und das Gesundheitswesen gemein? Eine ganze Menge! Schon heute hat der Klimawandel gravierende Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit: Extremwetterlagen, Luft- und Umweltverschmutzungen führen unter anderem zu vermehrten Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Hitzetoden und der Ausbreitung von vektorübertragenen Krankheiten wie Malaria. Inspiriert von der Fridays4Future-Bewegung hat sich 2019 eine …

Health for Future – Gesundheit braucht Klimaschutz

Neuer Bachelor-Studiengang „Management in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft“ an der Jade Hochschule

Die Jade-Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth startet zum kommenden Wintersemester 2022/2023 den neuen Bachelor-Studiengang „Management in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft“. Laut Bundesministerium für Gesundheit (BMG) sei die Gesundheits- und Sozialwirtschaft eine Branche auf Expansionskurs. Damit werde der Bedarf an gut ausgebildeten Nachwuchskräften stark steigen, heißt es in einer Mitteilung der Hochschule.

Alle Fachrichtungen

Experten: Interprofessionelle Ausbildung im Gesundheitswesen endlich umsetzen

Die interprofessionelle Ausbildung im Gesundheitswesen muss endlich umgesetzt werden. Das forderten kürzlich Experten auf dem virtuellen Kongress des Bundesverbandes Managed Care (BMC). Das Bewusstsein für solche Ausbildungsmodelle sei in vielen Ländern schon gewachsen, erklärte Heidi Höppner, Hochschullehrerin an der Alice Salomon Hochschule Berlin.

Experten: Interprofessionelle Ausbildung im Gesundheitswesen endlich umsetzen

Arbeitsmarkt im Gesundheitswesen wächst weiter

Im Mai 2019 nahm die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten im Gesundheitswesen um mehr als 59.000 zu. Das ist ein Plus im Vergleich zum Vorjahresmonat von 2,4 Prozent. Das geht aus dem aktuellen, im Juli erschienenen Monatsbericht der Bundesagentur für Arbeit hervor. Höhere Werte verzeichnen neben den Unternehmensdienstleistern (plus 83.000 Stellen) …

Arbeitsmarkt im Gesundheitswesen wächst weiter

„Neustart!“ will Bürger an Reform des Gesundheitswesens beteiligen

Mit der Initiative „Neustart! Reformwerkstatt für unser Gesundheitswesen“ ruft die Robert Bosch Stiftung Bürger dazu auf, sich an der Weiterentwicklung unseres Gesundheitswesens aktiv zu beteiligen. In einem aktuellen Online-Dialog können Vorschläge und Ideen eingebracht werden, wie die Zukunft unseres Gesundheitswesens aussehen soll. Beiträge können noch bis zum 23. Juli 2019 …

„Neustart!“ will Bürger an Reform des Gesundheitswesens beteiligen

IT-Sicherheit: Mängel beim Schutz von Patientendaten

In Deutschland sind Patientendaten in Praxen, Kliniken und Apotheken oft nur unzureichend geschützt. Das ergab eine aktuelle Untersuchung im Auftrag des Gesamtverbands der Versicherungswirtschaft (GDV). Die untersuchten Einrichtungen hatten gleich mehrere Probleme bei der IT-Sicherheit: Unsichere oder gar keine Passwörter, veraltete Verschlüsselungsmechanismen für die Kommunikation per E-Mail und fehlende Updates …

IT-Sicherheit: Mängel beim Schutz von Patientendaten

vdek-Basisdaten: Knapp 6,8 Mrd. Euro für Heilmittel

Laut „vdek-Basisdaten des Gesundheitswesens 2018/2019“ lagen die Ausgaben für Heilmittel 2017 bei knapp 6,8 Milliarden Euro. Damit gab die GKV pro Versicherten rund 90 Euro für Heilmittel aus – nur 0,08 Prozent mehr als 2016. Mit Grafiken, Tabellen und Flussdiagrammen bietet die Publikation auf rund 60 Seiten Hintergrundinformationen zu allen …

vdek-Basisdaten: Knapp 6,8 Mrd. Euro für Heilmittel

Nur jeder vierte Mitarbeiter im Gesundheitswesen bekommt Urlaubsgeld

Insgesamt erhält hierzulande etwa die Hälfte aller Arbeitnehmer die sommerliche Sonderzahlung. Doch im Gesundheits- und Sozialwesen ist es nur etwa jeder vierte Mitarbeiter. Das zeigt eine Online-Umfrage der Hans-Böckler-Stiftung mit mehr als 28.000 Beschäftigten von Januar 2017 bis Februar 2018. Die Chancen auf Urlaubsgeld steigen deutlich, wenn man in einem …

Nur jeder vierte Mitarbeiter im Gesundheitswesen bekommt Urlaubsgeld

„Ärzte verteilen unsere Milliarden durch ihren Kugelschreiber“

Ein Interview mit Dr. Wolfgang Wodarg Dr. Wolfgang Wodarg ist Facharzt für Innere Medizin/Pneumologie, öffentliches Gesundheitswesen, Hygiene und Umweltmedizin und Sozialmedizin. Er war von 1994 bis 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages und von 1998 bis 2010 Mitglied der Parl. Versammlung des Europarates. Zudem war er Initiator und Sprecher der Bundestags-Enquetekommission …

„Ärzte verteilen unsere Milliarden durch ihren Kugelschreiber“

Das ändert sich 2017 im Gesundheitswesen

Anfang Januar treten im Gesundheitswesen wichtige Änderungen in Kraft. Neben dem Pflegestärkungsgesetz II und III gibt es weitere versichertenrelevante Neuregelungen im Bereich Gesundheit und Pflege.

Entwurf Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz

Antikorruptionsgesetz verabschiedet

Der Bundestag hat am vergangenen Donnerstag, 14. April das Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen verabschiedet. Das Gesetz wird damit bald in Kraft treten. Dann gelten verschärfte Bestimmungen unter anderem für die Zusammenarbeit zwischen Therapeuten und Ärzten. Wer unlautere Vorteile oder Zuwendungen annimmt oder anbietet – als Bestechlichkeit beziehungsweise …

Antikorruptionsgesetz verabschiedet

Heilmittellandschaft im Umbruch

Interview mit Karl-Heinz Kellermann, Vorsitzender des Spitzenverbandes der Heilmittelverbände (SHV) e.V., der den Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK), den Verband für Physikalische Therapie (VPT) e.V., den Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten (IfK) e.V. und den Deutschen Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE) vertritt.

Eigenständigkeit bedeutet stärkere Verantwortung

Interview mit Henning Horst, Leiter der Abteilung Ambulante Versorgung beim Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)

Farbe bekennen im Heilmittelbereich

Grün, rot, schwarz – up hat Gesundheitspolitiker der im Bundestag vertretenen Parteien zu ihren Plänen und Prognosen für die nahe Zukunft der Heilmittelerbringer befragt. Das kam dabei heraus:

Mehr Prävention und weniger Steuern?

Zum Jahreswechsel ändert sich mehr als nur die Jahreszahl. Auch für die Arbeit von Heilmittelerbringern stehen im Jahr 2015 wieder Veränderungen auf dem Programm. Bestimmt werden sie von gesundheitspolitischen Entscheidungen in den Fachabteilungen der Krankenkassen, in Verhandlungen zwischen den kassenärztlichen Vereinigungen der Ärzte und Heilmittelverbänden, im Gesundheitsministerium und den Ausschüssen …