Bald liegen die Jahresabschlüsse für das vergangene Jahr vor. Dann stellt sich, wie in jedem Jahr, die Frage: Habe ich genug Geld verdient oder nicht? Wer dabei nur auf die Position „Gewinn vor Steuern“ schaut, erhält keine befriedigende Antwort. Denn im Gewinn versteckt sich einerseits die Arbeitszeit des Inhabers als Therapeut, andererseits das Betriebsergebnis der Praxis. Es lohnt sich, beide Positionen voneinander zu trennen.

weiterlesen
GKV_ErgebnisDas Finanzergebnis der Gesetzlichen Krankenversicherung im Jahr 2014 wäre beinahe ausgeglichen gewesen. Ein Defizit entstand durch Prämienzahlungen an Versicherte und freiwillige Satzungsleistungen wie Osteopathie. Die Ausgaben für Heilmittel wuchsen etwas stärker als die für medizinische Leistungen insgesamt, auf nahezu 6 Milliarden Euro. weiterlesen

Die Krankenkassen haben über eine Milliarde Euro Überschuss im ersten Halbjahr 2013 erwirtschaftet. Damit betragen die Rücklagen rund 16,6 Milliarden Euro. Die Ausgaben für Heilmittel stiegen im Vorjahresvergleich wie schon im 1. Quartal unterdurchschnittlich. Die Verwaltungskosten der Kassen dagegen stiegen wieder an – mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen.

weiterlesen

Die Anbindung an die Grundlohnsumme für Heilmittelerbringer ist faktisch aufgehoben. Das ist das Ergebnis einer Gesetzesänderung, die jetzt im Bundestag verabschiedet wurde. Damit ist der Weg frei für neue Honorarverhandlungen. Ob diese Veränderung aber wirklich zu höheren Honoraren führt, hängt vom Verhandlungsgeschick der Verbände ab. Darum sollten Praxisinhaber Einfluss auf die zukünftige Verhandlungsstrategie ihrer Verbände nehmen.

weiterlesen

Die Anbindung an die Grundlohnsumme ist Vergangenheit. Damit fällt das Argument der Preisdeckelung weg, das bei Kassenverhandlungen und auch in Schiedsverfahren bisher eine wesentliche Rolle gespielt hat. Neue Verhandlungsspielräume zeigen sich auf. Es gibt jetzt keine Ausreden mehr – weder für Krankenkassen noch für die Verbände: Die Verhandlungen um angemessene Honorare sind eröffnet! Doch der Kleinkrieg der Verbände untereinander und eine fehlende Verhandlungsstrategie gefährden diese Chance.

weiterlesen

Der Ausgabezuwachs der gesetzlichen Krankenversicherungen betrug im ersten Quartal diesen Jahres 4,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dabei entwickelten sich die Heilmittelumsätze mit einem Zuwachs von 3,2 Prozent nur unterdurchschnittlich. Trotz aller Ausgabenzuwächse erwirtschafteten die Krankenkassen einen Überschuss von 850 Mill. Euro. Das gab jetzt das Bundesgesundheitsministerium bekannt.

weiterlesen

Auch wenn es sich momentan nicht so anfühlt: der Sommer naht!  Eine gute Gelegenheit, um das eigene Kursprogramm zu überdenken und neu zu planen. Warum nicht die schöne Jahreszeit für einen Nordic Walking-Kurs nutzen oder eine Outdoor-Rückenschule starten? Besonders für kleinere Praxen, die sonst keine Räumlichkeiten für Präventionskurse haben, wäre ein solcher Kurs eine gute Ausweichvariante.

weiterlesen