Heilmittelausgaben

up|unternehmen praxis

Heilmittelausgaben

GKV-Finanzergebnisse: Heilmittelausgaben steigen überproportional

Die Heilmittelausgaben sind im ersten Halbjahr 2019 überproportional um 13 Prozent gestiegen. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) zur Entwicklung der GKV-Finanzen hervor. Grund hierfür seien vor allem die vom Gesetzgeber schrittweise vorgegebenen Honorarsteigerungen, heißt es in der Pressemitteilung des Ministeriums. Die Ausgaben im Heilmittelbereich beliefen sich …

Geld wächst heran in Einmachgläsern

GKV-Finanzpolster stabil – Heilmittelausgaben gestiegen

Mit 13 Prozent sind die Ausgaben für Heilmittel im ersten Quartal 2019 deutlich überproportional gestiegen. Das geht aus den neuesten Zahlen des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) hervor. Grund hierfür seien vor allem die vom Gesetzgeber schrittweise vorgegebenen Honorarsteigerungen, heißt es in der Pressemitteilung. Die Ausgaben im Heilmittelbereich beliefen sich auf …

GKV-Finanzen 2018: Ausgaben für Heilmittel steigen um 11,5 Prozent

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat die vorläufigen Finanzergebnisse für das Vorjahr veröffentlicht. Demnach habe es bei den Heilmittelausgaben mit 11,5 Prozent „deutlich überproportionale Zuwächse“ gegeben. Dies sei vor allem die Folge der schrittweise erfolgten Honorarerhöhungen auf Grund des Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetzes (HHVG). Insgesamt gaben die Kassen 2018 rund 7,9 …

Finanzergebnisse der GKV 2017: Heilmittelausgaben wachsen „überproportional“

Das Bundesgesundheitsministerium (BGM) hat die vorläufigen Finanzergebnisse für das Vorjahr veröffentlicht. Laut BMG habe es bei den Heilmittelausgaben mit 4,5 Prozent „überproportionale Zuwächse“ gegeben. Insgesamt betrugen die Ausgaben für Heilmittel 7,12 Milliarden Euro, 324 Millionen Euro mehr als im Jahr 2016. Mit drei Prozent stellen die Heilmittel jedoch immer noch …

Heilmittelausgabenvolumen steigen 2018 deutlich

Das Ausgabenvolumen für Heilmittel steigt im kommenden Jahr mindestens um 3,9 Prozent. Das ist das Ergebnis der bundesweiten Rahmenvorgaben, auf die sich KBV und GKV-Spitzenverband geeinigt haben. iStock: SasinParaksa

Geld wächst heran in Einmachgläsern

Reserven wachsen auf 25 Milliarden Euro an – vorläufige Finanzergebnisse der GKV 2016

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat die vorläufigen Finanzergebnisse der GKV für das Vorjahr veröffentlicht. Im Jahr 2016 nahmen die Krankenkassen rund 224,15 Milliarden Euro ein und gaben rund 222,77 Milliarden Euro aus. Die Heilmittelausgaben wuchsen um 5,4 Prozent je Versicherten.

Kosten überschatten den unbezifferten Nutzen

Kommentar Seit mehreren Jahren gibt es Quartal für Quartal die gleiche Meldung: „Heilmittelumsätze wachsen immer noch überdurchschnittlich“, das melden ja auch wir an dieser Stelle. Doch jedes Mal interpretieren unterschiedliche Akteure diese Zahlen auf unterschiedliche Weise. iStock, Nik01ay

Heilmittelausgaben wachsen immer noch überdurchschnittlich

Die gesetzlichen Krankenkassen haben in den ersten drei Quartalen 2016 einen Überschuss in Höhe von 1,55 Mrd. Euro erzielt. Das überdurchschnittliche Wachstum der Heilmittelumsätze schwächt im Jahresverlauf jedoch auf einen Zuwachs von „nur“ noch 6,2 Prozent ab. Bundesministerium für Gesundheit

Absolut verzichtbar!

Der Barmer GEK Heil- und Hilfsmittelreport 2016 Ihren diesjährigen Report zur Heil- und Hilfsmittelversorgung gibt die Barmer GEK zum ersten Mal ohne die Kooperation mit der Uni Bremen heraus. Das Ergebnis ist pseudowissenschaftliche Propaganda für die Krankenkassen. BARMER GEK

GKV erzielt Überschuss im 1. Halbjahr 2016: Heilmittel wachsen um 7,6 Prozent

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im 1. Halbjahr 2016 einen Überschuss von 598 Mio. Euro erwirtschaftet. In diesem Zeitraum konnte die Heilmittelbranche um 7,6 Prozent zulegen. Damit sind die Heilmittelerbringer erneut der Bereich der GKV mit dem stärksten Zuwachs. Fotolia: anmaro

Heilmittelausgaben wachsen im 1. Quartal um fast zehn Prozent

Die Heilmittelausgaben lagen im 1. Quartal 2016 bei 1,58 Mrd. Euro und fielen damit um rund 139 Millionen (9,6 Prozent) höher aus als im 1. Quartal 2015. Die Heilmittelausgaben je Versicherten stiegen um 8,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das geht aus den vorläufigen Finanzergebnissen der GKV vor, die das …

GKV-HIS Daten für 2015 veröffentlicht

Alle Leistungen mit Zuwachs – nur Massagen gehen zurück Die Daten aus dem Heilmittel-Informations-System der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-HIS) für 2015 sind jetzt veröffentlicht worden und erlauben Rückschlüssen auf die Entwicklung der Heilmittel-Versorgung im vergangenen Jahr in Deutschland.

Finanzergebnisse der GKV: Heilmittelausgaben steigen „überproportional“

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat die vorläufigen Finanzergebnisse der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) in einer Pressemitteilung veröffentlicht.

Umsatz wächst, Versorgung stagniert

GKV-HIS Daten aktualisiert Umsatz wächst, Versorgung stagniert 4,6 Milliarden Euro wurden in den ersten drei Quartalen 2015 laut Heilmittel-Informations-System der GKV (GKV-HIS) für Heilmittel umgesetzt. Das entspricht fast 250 Millionen Euro mehr für Heilmittel als im Vorjahreszeitraum und damit einem Wachstum von 5,4 Prozent.

3 Mrd. Euro Heilmittelumsatz im 1. Halbjahr 2015

Knapp über drei Milliarden Euro wurden laut Heilmittel-Informations-System der GKV (GKV-HIS) im erste Halbjahr 2015 für Heilmittel umgesetzt. Das ist zwar nur ein geringer Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, aber immer noch das umsatzstärkste Halbjahr, das im GKV-HIS je veröffentlicht wurde.

4,5 Prozent mehr Heilmittel sind die Untergrenze

Die bundesweiten Anpassungsfaktoren für Heilmittel werden rückwirkend für 2015 um 0,8 und für das nächste Jahr um 3,7 Prozent angehoben. Darauf haben sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) in den Rahmenvorgaben 2016 für Heilmittel geeinigt. Die Steigerung entspricht damit insgesamt einem zusätzlichen Finanzvolumen von über …

Heilmittelumsatz steigt um mehr als fünf Prozent

Heilmittel sind auch 2015 voll im Trend: Für das erste Quartal 2015 meldet das Heilmittelinformationssystem der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-HIS) 5,47 Prozent Zuwachs bei den Heilmittelumsätzen im Vergleich zum Vorjahr. Kindertherapie bei Ergotherapeuten und Physiotherapeuten ist leicht rückläufig, ebenso wie Massage und Warmpackungen. Zudem ist dies schon das zweite Quartal in …

Deutliche Unterschiede und ein guter Start in 2015

Das Wachstum der Heilmittelausgaben auf fast 6 Milliarden Euro im vergangenen Jahr haben wir bereits vor einiger Zeit gemeldet. Jetzt liegen für 2014 auch die Datenlieferungen aus dem Heilmittel-Informations-System der GKV (GKV-HIS) zur Detailanalyse vor. Dabei zeigen sich deutliche Unterschiede bei regionaler Entwicklung, Preisentwicklung und Fachbereichen. Im ersten Quartal 2015 …

Zahlen kommen fünf Monate zu spät

Das Heilmittel-Informations-System (HIS) der GKV soll Zahlen bereitstellen, anhand derer sich Verordnungstrends erkennen lassen. Das ist eine schöne Idee, funktioniert allerdings schon seit längerer Zeit nur mit erheblichen Verzögerungen. So liegen erst jetzt die Zahlen aus dem 3. Quartal 2014 vor. Sie zeigen: Das Wachstum hat sich im Vergleich zum …

Fast 6 Milliarden Euro Heilmittel zu Lasten der GKV

Das Finanzergebnis der Gesetzlichen Krankenversicherung im Jahr 2014 wäre beinahe ausgeglichen gewesen. Ein Defizit entstand durch Prämienzahlungen an Versicherte und freiwillige Satzungsleistungen wie Osteopathie. Die Ausgaben für Heilmittel wuchsen etwas stärker als die für medizinische Leistungen insgesamt, auf nahezu 6 Milliarden Euro.