Wer seine Präventionsangebote von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifizieren lässt, erhält nicht nur ein Siegel und den Segen des GKV-Spitzenverbands: Eine ganze Reihe von Kassen übernimmt für ihre Versicherten auch die Kosten für geprüfte Kurse anteilig oder vollständig. Außerdem nehmen die Kassen die zertifizierten Angebote in die Präventionskurs-Datenbank auf, auf die mehr als 60 Millionen GKV-Versicherte über die Internetseiten der Kassen zugreifen können. Für die Kursanbieter ist der Aufwand überschaubar, denn die Prüfung muss nur einmal zentral für alle angeschlossenen Krankenkassen beantragt werden. Und das Beste: Die Prüfung ist kostenlos.

weiterlesen

Melanie Dold, Leiterin der Stabsstelle "Zentrale Prüfstelle Prävention" beim Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek), nennt im Interview mit up einige Zahlen rund um die Präventionskurse und gibt Einblicke in Zertifizierungsverfahren, Preisgestaltung und Abrechnung.

weiterlesen

Der 19. Internationale Osteopathie-Kongress des Verbandes der Osteopathen Deutschland (VOD) findet unter dem Motto „Altern - in der Gesundheit bleiben“ statt. Die Vorträge und Workshops behandeln laut Programm auf der Website des VOD Themen wie Zirkulation im Alter, die Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen und die Erhaltung des Bewegungsradius durch rhythmische Techniken.

weiterlesen

Es zwickt im Nacken, und jede Kopfdrehung verursacht Schmerzen - viele „Schreibtischtäter“ kennen diese Beschwerden. Rund 40 Prozent der Deutschen haben laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (baua) regelmäßig Nackenschmerzen. Das muss nicht sein, meint der Bonner Physiotherapeut Andreas Stommel, dessen neu entwickelter Präventionskurs „Präventive Nackenschule“ im August von der Zentralen Prüfstelle Prävention anerkannt wurde.

weiterlesen
Bonnphysio Foto2Nach Hüft- und Knie-Operationen gehört die Physiotherapie zum Standardprogramm. Seltener dagegen ist eine physiotherapeutische Betreuung vor dem Eingriff, obwohl inzwischen zahlreiche Studien belegen, dass dies hilfreich sein kann, um danach wieder schneller auf die Beine zu kommen. Für den Bonner Physiotherapeuten Tayfun Babayigit eine Selbstverständlichkeit, denn „präoperative Maßnahmen gehören einfach zum Einmaleins der Physiotherapie“.  weiterlesen