Prävention

up|unternehmen praxis

Prävention

Jedes dritte Präventionsangebot wegen Corona abgebrochen

Wegen der Corona-Pandemie konnte jedes dritte Präventionsangebot der Kranken- und Pflegeklassen nicht über den März 2020 hinaus fortgesetzt werden. Das geht aus dem Präventionsbericht 2021 des GKV-Spitzenverbandes hervor. Demnach wurden 31 Prozent der lebensweltbezogenen Präventionsangebote entweder ausgesetzt oder endgültig abgebrochen, wie eine Online-Befragung von 103 Krankenkassen ergab. Bei Angeboten in …

Präventionskurse: Die Crux mit der Zertifizierung

Die Physiotherapeutin Lena Winter* bietet seit 20 Jahren Präventionskurse an. Doch in den vergangenen Jahren wurde die Zertifizierung der Kurse immer undurchsichtiger, kein Kurs wird mehr auf Anhieb rezertifiziert. Ähnliche Erfahrungen machte auch die Physiotherapeutin Beate Tunnel*. Wir haben mit beiden über ihre Probleme gesprochen und wollten erfahren: Was können …

Sondierungsgespräche von SPD, Grünen und FDP

Grundsätzlich viel Übereinstimmung bei Gesundheitspolitik

Die Spitzen der SPD, der Grünen und der FDP sind sich einig, dass die Sondierungsgespräche erfolgreich verlaufen sind und die Verhandlungen für eine Ampel-Koalition aufgenommen werden können. Noch vor Weihnachten soll eine neue Regierung stehen (Stand: 22. Oktober 2021). Wir haben die für Sie interessanten Themen aus dem Sondierungspapier zusammengefasst.

„Vielen ist gar nicht bewusst, was Mobbing für die betroffene Person bedeutet“

In einer Therapiepraxis ist ein gutes Betriebsklima unabdingbar – für die Mitarbeiter ebenso wie für die Patienten. Es gibt jedoch viele Faktoren, die das Betriebsklima negativ beeinflussen können. So auch Mobbing. „Oft wird das Thema unter den Tisch fallen gelassen, sicher auch, weil es für viele schwer greifbar ist“, weiß …

Faktoren, die am guten Betriebsklima kratzen

Befragungen zeigen immer wieder, dass ein schlechtes Betriebsklima einer der Hauptgründe ist, warum Mitarbeiter den Job wechseln. Doch was beeinflusst das Betriebsklima derart, dass Mitarbeiter kündigen? In den meisten Fällen sind die Probleme hausgemacht. Externe Faktoren können die Unzufriedenheit dann weiter anfachen. Sowohl interne als externe Gründe zu kennen, ist …

Themenschwerpunkt 10.2021: Gutes Betriebsklima

Ein gutes Betriebsklima ist in aller Munde. Doch wissen Sie eigentlich, was genau damit gemeint ist? Das Betriebsklima bezeichnet die Qualität der Zusammenarbeit und sozialen Beziehungen in Ihrer Praxis. Die Bedeutung eines guten Betriebsklimas kann kaum zu hoch eingeschätzt werden, denn sie wirkt sich direkt auf die Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit …

Gutes Betriebsklima = erfolgreiche Praxis?!

Fühlen sich Arbeitnehmer am Arbeitsplatz wohl, zeigt sich das in einer positiven Leistungsbereitschaft – und umgekehrt. Wer also eine erfolgreiche Praxis führen möchte, der tut gut daran, für das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu sorgen. In der Theorie mag das einfach klingen: Hier und da mal ein Plausch, kostenloser Kaffee, eine …

Gutes Betriebsklima = erfolgreiche Praxis?!

Neues VDOE-Angebot „Basisqualifikation Prävention – Ernährung“

Seit Januar 2021 gibt es ein neues Angebot des BerufsVerbandes Oecotrophologie (VDOE). Die „VDOE-Basisqualifikation Prävention – Ernährung“ ist eine eigenständige Qualifikation für Absolventen der Oecotrophologie / Ernährungswissenschaften, speziell für den Bereich Prävention, heißt es in dem Infoblatt des Verbands. Sie kann auch als Vorstufe zum Zertifikat „Ernährungsberater VDOE“ genutzt werden.

Neues VDOE-Angebot „Basisqualifikation Prävention - Ernährung“

Alle Krankenkassen beteiligen sich 2021 an der Zentralen Prüfstelle Prävention

Gestern (17. Dezember 2020) verkündete der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) im Rahmen einer Pressemitteilung, dass sich ab 2021 die gesamte Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) an der Zentralen Prüfstelle Prävention beteiligt. Die AOK Baden-Württemberg ist die 105. Krankenkasse, die zum Jahresstart der Kooperationsgemeinschaft beitritt.

Alle Krankenkassen beteiligen sich 2021 an der Zentralen Prüfstelle Prävention

Diabetischer Fuß: Jede zweite Amputation vermeidbar

In Deutschland werden jährlich bis zu 50.000 Amputationen aufgrund des diabetischen Fußsyndroms (DFS) vorgenommen. Durch flächendeckende, gezielte Maßnahmen könnte diese Zahl deutlich reduziert werden, erklärte kürzlich die Arbeitsgemeinschaft „Diabetischer Fuß“ der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG).

Diabetischer Fuß: Jede zweite Amputation vermeidbar

Fast 60 Prozent der Deutschen leiden an neurologischer Erkrankung

Mit fortschreitender Alterung der Gesellschaft werden neurologische Störungen zunehmen. Schon heute sind sie die dritthäufigste Ursache für Behinderungen und vorzeitigen Tod in den EU-Staaten. Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag der „European Academy of Neurologe“ (EAN), die kürzlich in der Fachzeitschrift „Lancet Public Health“ veröffentlicht wurde. In Deutschland …

Fast 60 Prozent der Deutschen leiden an neurologischer Erkrankung

Innovationsforum Schmerzmedizin findet 2020 nur online statt

Wie schon der Deutsche Schmerz- und Palliativtag, wird auch das Innovationsforum Schmerzmedizin 2020 aufgrund der Corona-Pandemie am 6. und 7. November 2020 ausschließlich in virtueller Form stattfinden. Organisiert wird die jährliche Fortbildungsveranstaltung von der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS).

Keine Angst vor Selbstbestimmung! - 2. Open-Space-Zukunftskonferenz am 8. September in Essen

„Fuß-Pass“ soll Prävention beim diabetischen Fußsyndrom stärken

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) bietet allen Menschen mit Diabetes ab sofort einen kostenfreien Fuß-Pass an. Der neue Pass in drei Ausführungen setzt auf das Ampel-System: Grün für Patienten mit geringem Risiko, bei denen jährliche Kontrolluntersuchungen ausreichen. Patienten mit einem gelben Pass und mittlerem Risiko sollten sich alle sechs Monate …

„Fuß-Pass“ soll Prävention beim diabetischen Fußsyndrom stärken

Diagnose: erschöpft und ausgelaugt

Die vergangenen Monate waren von Stress, Existenzangst und Ungewissheit überschattet. Vom absoluten Ausnahmezustand bewegen wir uns nun mit kleinen Schritten hin zu einem normalen, wenn auch veränderten Praxisalltag. Wir blicken hoffnungsvoll in die Zukunft und geben alles, um die Folgen der Krise zu überstehen – immer im Hinterkopf, dass eine …

Diagnose: erschöpft und ausgelaugt

Heute schon achtsam gewesen?

Achtsamkeit kann helfen, besser mit Stress im Beruf umzugehen, in Krisensituationen einen kühlen Kopf zu bewahren und auf längere Sicht das Risiko für ein Burnout-Syndrom zu reduzieren. Zu einer der am meisten angewandten Stressbewältigungsmethoden zählt MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduktion), auf Deutsch: achtsamkeitsbasierte Stressreduktion. Wir haben mit Jan Eßwein, Inhaber einer …

Heute schon achtsam gewesen?

Wenn das Wohlbefinden leidet

Wir alle lernen zunehmend, mit der aktuellen Krisensituation umzugehen. Es ist etwas Ruhe eingekehrt und im Team haben sich weitestgehend alle an die neuen Gegebenheiten gewöhnt. Und auch wenn Ihren Mitarbeitern die Strapazen der vergangenen Monate nicht anzumerken sind, so geht die Krise auch an ihnen nicht spurlos vorbei – …

Wenn das Wohlbefinden leidet

Ernten, was man sät

Seit Jahren beschäftigt sich die Wissenschaft damit, welche Faktoren die psychische Gesundheit von Mitarbeitern am Arbeitsplatz positiv und negativ beeinflussen. Schwerpunkte liegen dabei insbesondere auf der Gestaltung des Arbeitsplatzes und den Aufgaben der Mitarbeiter. Doch auch die Art und Weise, wie Sie das Team führen, kann sich auf die psychische …

Ernten, was man sät

Themenschwerpunkt 8.2020: Krisenfest durch turbulente Zeiten

In Krisensituationen schaltet unser Körper ganz automatisch in eine Art Überlebensmodus. Wir handeln aus dem Instinkt heraus, unser Denkvermögen ist getrübt, Stress und Anspannung nehmen zu. Viele von uns haben in der Coronakrise am eigenen Leib erfahren, wie schwer es ist, diesen Modus zu verlassen. Doch wer es schafft, Ruhe …

Widerstandskraft gegen Stress erlernen

Sportmediziner fordern mehr Prävention in Schul- und Vereinssport

Die Gesellschaft für orthopädisch-traumatologische Sportmedizin (GOTS) hat mehr Präventionsprogramme in Schul- und Vereinssport gefordert. Allein in Deutschland gebe es jährlich rund zwei Millionen Sportverletzungen, davon mehr als 420.000 Sportunfälle an Kitas und Schulen, heißt es in einer Mitteilung. Mit Präventionsprogrammen und adäquat ausgebildeten Trainern könnten viele Sportverletzungen vermieden werden.

Sportmediziner fordern mehr Prävention in Schul- und Vereinssport

Ab 2020: Neue Anforderungen an Anbieter im GKV-Leitfaden Prävention

Mit der aktualisierten Fassung des GKV-Leitfadens Prävention hat der GKV-Spitzenverband neue Anforderungen an die Qualifikation der Anbieter formuliert, die ab dem 1. Oktober 2020 gelten sollen: Statt der bisherigen Aufzählung geeigneter Berufs- und Studienabschlüsse werden künftig inhaltliche und quantitative – in Stunden bzw. „Creditpoints“ (ECTS) ausgedrückte – Mindeststandards in den …

Ab 2020: Neue Anforderungen an Anbieter im GKV-Leitfaden Prävention